zum Inhalt springen
19.09.2017

Weichen für Grundschulkinder stellen

 Projekt zur Förderung von Viertklässlern geht in die zweite Runde

Nach erfolgreichem Projektstart im vergangenen Herbst beginnt am 5. Oktober mit einer Auftaktveranstaltung an der Universität zu Köln der zweite Jahrgang des Projekts WEICHENSTELLUNG in NRW. WEICHENSTELLUNG betreut Grundschulkinder, die die Voraussetzungen für den Besuch eines Gymnasiums erfüllen, diese Chance aufgrund ihrer familiären Situation jedoch nicht allein wahrnehmen können. Sie erhalten mit WEICHENSTELLUNG eine kompetente Begleitung.

Fast alle Kinder (89 Prozent) haben eine Empfehlung für das Gymnasium erhalten – so die positive Resonanz auf das erste Projektjahr des Förderprogramms „WEICHENSTELLUNG“ für Viertklässler in Nordrhein-Westfalen. Die Kinder werden im kommenden Schuljahr von ihren MentorInnen auch an der weiterführenden Schule begleitet.  Die Ergebnisse des ersten Projektjahres in Köln überzeugten die Stiftungen: Die Dr. Harald Hack-Stiftung sagte eine Finanzierung für zwei weitere Jahrgänge zu. Der zweite Jahrgang startet mit einer Auftaktveranstaltung am 5. Oktober an der Universität zu Köln. 91 Kinder werden dann von 29 Lehramtsstudierenden der Universität zu Köln begleitet. Das Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln koordiniert das Projekt.

WEICHENSTELLUNG ist ein von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius initiiertes Projekt. Es betreut Grundschulkinder, die oftmals aus bildungsfernen Elternhäusern kommen und Hilfe beim Wechsel auf eine weiterführende Schule benötigen – obwohl sie die Voraussetzungen für den Besuch eines Gymnasiums erfüllen könnten. Das Projekt, das in Hamburg und Baden-Württemberg startete, wird seit 2016 auch in Nordrhein-Westfalen am Standort Köln durch das Zentrum für LehrerInnenbildung umgesetzt. Gefördert wird WEICHENSTELLUNG in NRW von der Dr. Harald Hack Stiftung. „Die Stärke des Projekts liegt darin, dass die Kinder gemeinsam mit den Studierenden lernen“, sagt Dr. Tatiana Matthiesen, Leiterin des Förderbereichs Bildung und Erziehung der ZEIT-Stiftung.

Im ersten Jahr beteiligten sich 17 Kölner Grundschulen; insgesamt wurden 94 Kinder von 29 Kölner Lehramtsstudierenden begleitet. Die studentischen MentorInnen entwickelten sich im Laufe der Zeit zu wichtigen Bezugspersonen für die Kinder. Sie selbst sammelten jede Menge Praxiserfahrung für ihren späteren Beruf.

Auftaktveranstaltung:  

5. Oktober 2017, 15:30 Uhr
Universität zu Köln
Hörsaal II (Hauptgebäude)
Albertus Magnus Platz
50923 Köln

Weitere Infos:      

http://zfl.uni-koeln.de/auftakt-weichenstellung.html

Bei Rückfragen:   

Astrid Krämer
Universität zu Köln
Zentrum für LehrerInnenbildung
Projektleitung
Tel. +49 221 470 1143
E-Mail: astrid.kraemer@uni-koeln.de