zum Inhalt springen
29. September 2017

Diggi-Podiumsdiskussion

"Programmiere oder du wirst programmiert?!"- Brauchen wir ein Pflichtfach Informatik?

Die Podiumsdiskussion bildet den Abschluss der Diggi17-Tagung und stellt die aktuell viel diskutierte Frage, ob nicht Informatik als Pflichtfach einen festen Platz in der Stundentafel aller Schulformen benötigt. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos und lädt zum Dialog über die Einbettung von Digitalisierung in den Schulunterricht ein. Auf dem Podium diskutieren hierzu:

Prof. Dr. Christian Bauckhage, Professor für Informatik/Mustererkennung an der Universität Bonn und Lead Scientist für Maschinelles Lernen am Fraunhofer Institut für Intelligente Analysen und Informationssystem (IAIS) in St. Augustin

Prof. Dr. Axel Freimuth, Rektor der Universität zu Köln und Professur für Experimentelle Festkörperphysik, Vorsitzender des Max-Planck-Institutes für Gesellschaftsforschung (Köln) und für Radioastronomie (Bonn), Vorsitzender des Max-Planck-Institutes für Züchtungsforschung und für Radioastronomie sowie Vorsitzender des Aufsichtsrats des Universitätsklinikums Köln

Aya Jaff, Software-Entwicklerin und Studentin für Ökonomie und Sinologie
Jaff arbeitete unter anderem auch an der Verschlüsselungsplattform Leap mit und ist Mitgründerin des Online-Börsenspiels Tradity, das heute von 11.000 SchülerInnen gespielt wird.

André Spang, Referent in der Staatskanzlei NRW im Referat "Digitale Gesellschaft, Medienkompetenz NRW". Vorher war André Spang Lehrer für Musik und Religion am Kaiserin Augusta Gymnasium in Köln, Medienberater im Kompetenzteam NRW und Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln.

Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Armin Himmelrath, Bildungs- und Wissenschaftsjournalist. Er arbeitet unter anderem für Deutschlandradio, WDR und den Spiegel/Spiegel Online.

Anmeldung

Derzeit können Sie sich im Rahmen der Anmeldung zur dreitägigen Diggi17-Tagung auch schon für die Podiumsdiskussion anmelden. Sie haben dabei die Möglichkeit, sich entweder für den 29. September anzumelden (79 Euro für diesen einen Tag) oder die gesamte Tagung für 149 Euro zu besuchen. Als StudentIn, ReferendarIn oder DoktorandIn erhalten Sie in jedem Fall 50 Prozent Ermäßigung auf alle Kosten.

Das Anmeldeformular für die Diggi17-Tagung finden Sie auf unserer Webseite.