zum Inhalt springen

Evaluation zur Einführung des Praxissemesters

Um das Praxissemester-Konzept der Ausbildungsregion Köln möglichst sinnvoll gestalten, anpassen und weiterentwickeln zu können, wurde die Einführung des Praxissemesters durch drei Evaluations- bzw. Begleitforschungsprojekte unterstützt. Das ZfL fungierte hierbei als zentrale Planungs- und Koordinierungsstelle.

Prozess-Evaluation

Die Implementierung des Praxissemesterkonzepts in der Ausbildungsregion Köln wurde in einer begleitenden Prozess-Evaluation untersucht. Ziel dieser Studie war es, Informationen und Einschätzungen zu den verschiedenen Aspekten des Praxissemesterkonzepts der Ausbildungsregion Köln zu generieren. Dazu zählen u.a. die Überprüfung der Organisationsstruktur und der eingesetzten Konzepte (Forschendes Lernen, Blended Learning, Portfolio, Lernteamarbeit). Des Weiteren sollte die Klärung des Rollenverständnisses und der Bedürfnislage der AkteurInnen Aufschluss über Gelingensvoraussetzungen und -bedingungen geben.

Wissenschaftliche Begleitstudie

Die Kompetenzentwicklung der Studierenden im und durch das Praxissemester wurde durch die wissenschaftliche Begleitstudie APPLAus evaluiert. Im Mittelpunkt dieser längsschnittig angelegten Studie stand die Frage, wie die unterschiedlichen Lernkontexte aus Universität, ZfsL und Schulpraxis so miteinander verknüpft werden können, dass ein gelingender Kompetenzerwerb bei den Lehramtsstudierenden optimal unterstützt wird.

Studie zum Studienprojekt

In einer qualitativen Begleitstudie zum Studienprojekt im Praxissemester sollte die Umsetzung des für den Schulforschungsteil des Praxissemesters zentralen Prinzips des Forschenden Lernens im Rahmen des Studienprojekts untersucht werden. Neben einem generellen Erkenntnisinteresse, wie Studierende dieses anspruchsvolle Lernkonzept im Praxissemester erleben und einschätzen, erhoffte sich das Projektteam darüber hinaus Rückschlüsse, die bei der Optimierung des Konzepts von Vorbereitung und Begleitung des Studienprojekts helfen können.