zum Inhalt springen

Wer kann sich bewerben?

Zielgruppe des Graduiertenprogramms sind Absolventinnen und Absolventen der Lehramtsstudiengänge, die sich für Fragen der Vermittlung von Fachinhalten in der Schule interessieren und ein wissenschaftliches Projekt im Bereich einer Fachdidaktik erarbeiten wollen. Wir freuen uns über angehende NachwuchwissenschaftlerInnen, die aufgrund ihres bisherigen Engagements, unter Berücksichtigung sozialer, familiärer und persönlicher Umstände hervorragende Leistungen in Studium oder Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben. Frauen und BewerberInnen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Graduiertenschule fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist daher an einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis besonders interessiert.

Was bieten wir den BewerberInnen?

vergrößern: Unsere Promovierenden setzen sich kritisch und reflektierend mit ihrem Promotionsvorhaben und ihrer Karriereplanung auseinander.

Im Fokus unseres Betreuungskonzeptes steht der wissenschaftliche Austausch zwischen den DoktorandInnnen und BetreuerInnen der Graduiertenschule, die sich aus unterschiedlichen Fachrichtungen und Lehrämtern zusammensetzten.

Unser ABC-Programm umfasst Ausbildung, Beratung und Coaching-Angebote. Unser Ziel ist es, den DoktorandInnen eine strukturierte und erfolgreiche Promotion zu ermöglichen.

Wie bewerbe ich mich?

Eine Bewerbung zur Teilnahme am Programm der Graduiertenschule ist jederzeit möglich, die Plätze werden nach freien Kapazitäten vergeben. Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung (Stipendien und Stellen für Wissenschaftliche MitarbeiterInnen) werden gesondert ausgeschrieben. 

Für eine Bewerbung füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular (PDF) aus. Bitte schicken Sie dieses zusammen mit folgenden Dokumenten per Email als PDF an zfl-bewerbung-graduiertenschule(at)uni-koeln.de:

  • Motivationsschreiben der DoktorandInnen
  • Kontaktdaten Projektbeschreibung (max. 10 Seiten)
  • Referenzschreiben der Betreuerin/des Betreuers
  • Lebenslauf, ggf. mit Aufstellung über Publikationen und Vorträge
  • Zeugniskopien ab dem Abitur
  • Gutachten der Abschlussarbeit