zum Inhalt springen

Sie wollen promovieren?

vergrößern: Eine Promotion ist ein wichtiger Karriereschritt.

Eine Promotion ist ein wichtiger Karriereschritt für alle, die eine wissenschaftliche Laufbahn anstreben oder sich fachlich beziehungsweise fachdidaktisch fortbilden und Einfluss auf die Gestaltung des Bildungssystems nehmen wollen. Um die angestrebten Ziele zu erreichen, müssen Sie sich zuerst darüber klar werden, wie die Promotion in Ihre eigene Lebensplanung passt.

Sie beschäftigen sich immerhin über mehrere Jahre intensiv mit einem Themenbereich und benötigen in dieser Zeit die persönliche Energie und die finanziellen Ressourcen, Ihr Projekt auf akademischer Ebene weiter voranzutreiben.

Sie haben ein passendes Thema

vergrößern: Ihr Promotionsthema sollte innovativ und für die Weiterentwicklung des Schul- und Ausbildungssystems relevant sein.

Ihr Promotionsthema sollte innovativ und für die Weiterentwicklung des Schul- und Ausbildungssystems relevant sein. Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie sich selbst dafür interessieren. Sind vielleicht während des Studiums oder Ihrer Tätigkeit als LehrerIn Fragen oder Themenfelder aufgetaucht, die Sie gern vertiefen möchten? Sofern Ihr Thema zur inhaltlichen Ausrichtung und dem Profil der Graduiertenschule passt, unterstützen wir Sie gern. Anregungen für die Themensuche finden Sie auch bei den Projektbeschreibungen von ProfessorInnen der Universität zu Köln.

Sie haben Freude am wissenschaftlichen Arbeiten

vergrößern: Sie haben Freude am wissenschaftlichen Arbeiten

Wissenschaftliches Arbeiten hat viele Facetten. Literaturrecherche und Datensammlung erfordern Geduld und Genauigkeit. Gleichzeitig benötigen Sie die kommunikativen Fähigkeiten, um Ihre Erkenntnisse bei Vorträgen, Tagungen und Konferenzen in die Wissenschaftswelt hinauszutragen. Und auch der Aufbau eines sozialen und fachlichen Netzwerks und der fachübergreifende Austausch sind elementare Bestandteile der Promotion.

Sie benötigen ausreichend finanzielle Ressourcen

vergrößern: Eine Promotion verlangt viel Zeit und ein hohes Maß an Flexibilität.

Eine Promotion verlangt viel Zeit und ein hohes Maß an Flexibilität. Der Verlauf einer Forschungsarbeit lässt sich nicht vollständig von vornherein planen. Immer wieder kommt es zu unvorhergesehene Entwicklungen, auf die Sie angemessen reagieren müssen. Während der gesamten Zeit müssen Sie nicht nur Ihr Thema vorantreiben, sondern auch Ihren Lebensunterhalt sicherstellen. Es gibt eine Reihe von Finanzierungsmöglichkeiten, die die unterschiedlichen Bedürfnisse der jeweiligen Doktoranden und Doktorandinnen berücksichtigen. Einen Überblick können Sie sich im Stipendienlotsen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung verschaffen.

Ihre nächsten Schritte

vergrößern: Wenn Sie sich für eine Promotion entschieden haben, können Sie sich als Mitglied der Graduiertenschule bewerben.
  1. Stellen Sie Kontakt mit eineR ProfessorIn der Universität zu Köln her und überzeugen Sie sie/ihn von Ihrem Promotionsvorhaben.
  2. Haben Sie bereits eineN FachdidaktikerIn, wäre einE weiterE BetreuerIn aus den Fachwissenschaften wünschenswert. Arbeitet der/die zukünftige BetreuerIn als FachwissenschaftlerIn, suchen Sie sich noch eineN FachdidaktikerIn für Ihr Projekt. Wir begrüßen ausdrücklich interdisziplinäre Tandembetreuungen!
  3. Falls Sie noch kein eigenes Promotionsthema haben, beraten wir Sie gerne. Kommen Sie gerne in unsere Sprechstunde.