zum Inhalt springen

Praxisphasen innovativ – Konzepte für die LehrerInnenbildung

In der vom Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) der Universität zu Köln herausgegebenen Schriftenreihe "Praxisphasen innovativ" erscheinen Beiträge zu innovativen Konzepten für das Lehramtsstudium an der Universität zu Köln. Der Schwerpunkt liegt insbesondere auf der Phase des Bachelorstudiums.

Die Reihe erfasst einzelne Projekte und Konzepte der Praxisphasenbegleitung und stellt die thematischen Schwerpunkte in der Arbeit des ZfL dar. In Broschüren, Handreichungen und Leitfäden werden Konzepte und Projekte vorgestellt, die das ZfL und seine MitarbeiterInnen für die Kölner Praxisphasenbegleitung entwickelt haben. Themenschwerpunkte sind: Diversity, Internationalisierung und Inklusion.

Die Beiträge stellen zahlreiche Chancen im Hinblick auf aktuelle Herausforderungen und Veränderungen im Lehramtsberuf vor. Die Schriftenreihe präsentiert Möglichkeiten, um Perspektiverweiterungen, Sensibilisierung und Förderung interkultureller Kompetenzen in didaktische Begleitkonzepte zu integrieren.

Diese Möglichkeiten werden für die unterschiedlichen Perspektiven der an der LehrerInnenbildung Beteiligten aufbereitet – Studierende, Lehrende der Hochschulen, Ausbildungslehrkräfte und Ausbildungsbeauftragte an den Schulen.

Die einzelnen Bände der Reihe sind online abrufbar. Die Schriftenreihe wird stetig ausgebaut.

Bisher erschienen:

Bachelor-Praxisphasen im Kölner Lehramtsstudium: Anspruch und Umsetzung

Astrid Krämer, Sebastian Hesse

Band 4 (2016)

Der vierte Band der Schriftenreihe "Praxisphasen innovativ – Konzepte für die LehrerInnenbildung" stellt das Kölner Modell der universitären Praxisphasen im Bachelor vor. Dabei werden Vorbereitung und Ausgestaltung des Orientierungs- und Berufsfeldpraktikums genauer beleuchtet. Ziele dieser Praxisphasen sind die Verzahnung von Theorie und Praxis ab einer sehr frühen Phase des Studiums sowie der studienbegleitende Transfer akademischen Wissens in praktische Handlungsfelder. Besonderes Augenmerk liegt in diesen Begleitphasen auf den Aspekten Berufsbiografie und Reflexion. So werden Studierende auf ihrem Weg zu einer fortwährend reflexiven Haltung stetig begleitet und gefördert.

International Teacher Education Laboratory – Developing Inclusive Values Through E-­Portfolios

Meike Kricke, Louisa Kürten

Band 3 (2016)

Der dritte Band stellt das Projekt International Teacher Education Laboratory vor, das es am ZfL seit dem Sommersemester 2013 im Rahmen einer innovativen Praxisphasenbegleitung gibt. Fokussiert wird in diesem Projekt eine reflexive Auseinandersetzung mit dem Thema "Umgang mit Vielfalt" aller angehenden Lehrkräfte. In einem Dialog mit internationalen Peers reflektieren die Lehramtsstudierenden in dem Seminarkonzept ihre Haltungen, Einstellungen und Erfahrungen zur schulischen Inklusion. Der Austausch erfolgt über E-­Learning-­Formate.

Das Projekt wurde über drei Semester hinweg durch universitätseigene Qualitätsverbesserungsmittel (QVM) gefördert. Im Folgenden werden die Erfahrungen aus diesem Förderzeitraum präsentiert. Dabei werden die Ausgangslage des Projektes, die Umsetzung, eine Bilanz und konkrete Umsetzungsszenarien im Rahmen dieser Publikation differenziert betrachtet und die Bedeutung des Angebots für die LehrerInnenbildung herausgestellt.

Sprachförderung für Kinder und Jugendliche in der Notunterkunft für Flüchtlinge im Rahmen des Berufsfeldpraktikums. Das Konzept und bisherige Erfahrungswerte zwischen April 2014 bis Mai 2015

Mona Massumi

Band 2 (2015)

Der zweite Band stellt das Begleitkonzept für das Sprachförderangebot für Kinder und Jugendliche in einer Kölner Notunterkunft für Flüchtlinge im Rahmen des Berufsfeldpraktikums dar, das seit April 2014 in Kooperation mit der Stadt Köln erfolgreich durchgeführt wird. Es werden die Phasen der Vorbereitung, Begleitung sowie Nachbereitung des spezifischen Berufsfeldpraktikums differenziert erläutert und die Bedeutung des Angebots für die LehrerInnenbildung herausgestellt.

Begleitung des Berufsfeldpraktikums im Ausland vor dem Hintergrund einer rassismuskritischen Perspektive

Nina Glutsch, Mona Massumi

Band 1 (2015)

Die Ausgabe informiert über das Begleitkonzept des ZfL zum Berufsfeldpraktikum im Ausland. Der Fokus der inhaltlichen Begleitung basiert auf einer rassismuskritischen Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung der Studierenden. Zum einen wird dargestellt, wie die unterschiedlichen Phasen des Begleitkonzeptes aufgebaut sind. Zum anderen werden die inhaltlichen Schwerpunkte theoretisch näher beleuchtet. Anhand von Aufgaben, die die Studierenden erhalten, werden die Begleitphasen des Praktikums konkretisiert. Im Anschluss finden sich Literaturempfehlungen für die eigene Seminararbeit.