zum Inhalt springen

Schulnetzwerk

Die Universität zu Köln bildet gemeinsam mit den kooperierenden Hochschulen in Köln (Deutsche Sporthochschule, Hochschule für Musik und Tanz), den fünf Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) (Köln, Siegburg, Leverkusen, Engelskirchen und Jülich) und etwa 800 dazugehörigen Schulen die Ausbildungsregion Köln.

Die Ausbildungsregion ist maßgeblich für die Ausbildung der Studierenden in den universitären Praxisphasen sowie für die Zusammenarbeit in der dritten Phase (Weiterbildung und Forschung) verantwortlich. Das Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) bildet eine zentrale Schnittstelle innerhalb der Ausbildungsregion und arbeitet v.a. im Rahmen der Praxisphasen eng mit den verschiedenen AkteurInnen zusammen.

Über die Praxisphasen hinaus bestehen zudem vielfältige weitere Kontakte und Kooperationen zwischen der Universität zu Köln und Schulen der Ausbildungsregion, die sowohl innerhalb größerer Strukturen (z.B. Studium inklusiv, Netzwerk Inklusion), aber auch auf Instituts- oder Projektebenen angesiedelt sind.

Schulnetzwerk im Aufbau

Die Größe der Ausbildungsregion und die bereits begonnene Vernetzung der Universität mit unterschiedlichen AkteurInnen in der Ausbildungsregion bedürfen einer koordinierten Strategie, um den Dialog und die Vernetzung weiter zu fördern und langfristig nachhaltige Veränderungen in der LehrerInnenbildung an der Universität zu Köln und in der Ausbildungsregion Köln zu erreichen. Das im Aufbau befindliche Schulnetzwerk fungiert als Schnittstelle zwischen Universität, Schulen und den ZfsL. Es ist als agiles Netzwerk geplant, das (vorhandene und neue) Kooperationsstrukturen unterstützt, in denen die beteiligten AkteurInnen u.a. unter Einbezug von außerschulischen Partnern zu aktuellen schul- und ausbildungsrelevanten Themen wie Diversität, Inklusion, Bildungsgerechtigkeit, kulturelle Teilhabe und Digitalisierung arbeiten. Das Schulnetzwerk trägt zudem zur Verschränkung der verschiedenen Phasen der LehrerInnenbildung bei.

Die Koordinationsstelle

Die Koordinationsstelle Schulnetzwerk ist Teil der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" der Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS) und ist am ZfL verortet. Die Koordinationsstelle fungiert als Ansprechpartnerin für Schulen und ZfsL an der Universität zu Köln und organisiert Vernetzungsformate für eine phasenübergreifende Zusammenarbeit von SchulvertreterInnen, FachleiterInnen und Universitätslehrenden. Partizipation, Kollaboration, Transparenz und Augenhöhe sind leitende Prinzipien für die Zusammenarbeit im Schulnetzwerk.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Möchten Sie mehr erfahren und in das Netzwerk eingebunden werden? Wir freuen uns, wenn Lehrkräfte, Studierende und weitere AkteurInnen der Ausbildungsregion Köln an der Netzwerkarbeit interessiert sind. Kontaktieren Sie uns gerne.