Sichern Sie sich die letzten Tickets für die Tagung Diggi17, 27.-29.9. in Köln

Wird diese Email nicht korrekt dargestellt?
Im Browser lesen.

ZfL-Newsletter | 5. September 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

für das Highlight unseres Themenjahres zur Digitalisierung, die Tagung "Diggi 17 – Enter Next Level Learning" vom 27. bis 29. September, sind noch wenige Restplätze frei. Das vielfältige Programm lädt Sie zum Ausprobieren konkreter Anwendungsideen für Ihren eigenen Unterricht bzw. Lehre ein. Speziell für DoktorandInnen und PostdoktorandInnen bietet die Graduiertenschule im Vorfeld eine PreConference an.

Tauchen Sie gerne auch im Oktober bei unserem dritten Diggi-Site-Event mit einer LAN-Party in eine für viele Kinder und Jugendliche vertraute virtuelle Welt ein.

Ihr Team des ZfL

Letzte Chance: Tickets für die Diggi17-Tagung sichern

01

Die Welt verändert sich rasant – und das mitunter durch die technologischen Entwicklungen. Doch wie können pädagogische Fachkräfte Kindern und Jugendlichen den Umgang mit digitaler Technik angemessen vermitteln, sie individuell fördern und so auf die Welt von morgen vorbereiten?

Neben zahlreichen Austauschmöglichkeiten mit anderen AkteurInnen im Bildungsbereich zum Thema "Lehren und Lernen mit digitalen Medien" können Sie auf dem "Inspiration Field" neueste Entwicklungen aus Wissenschaft, Praxis und Medien ausprobieren und konkrete Anwendungsideen für den eigenen Unterricht bzw. Lehre mitnehmen. Sie erhalten beispielsweise einfache Tipps, wie Sie auch ohne Informatik-Kenntnisse ein eigenes interaktives Buch gestalten können. Der WDR z.B. ermöglicht mit seiner weltweit erste Virtual Reality Doku "Inside Auschwitz" die Bewegung mit ZeitzeugInnen durch das Vernichtungslager Auschwitz.

Tagung "Diggi 17 – Enter Next Level Learning"
27.-29.9.2017
Universität zu Köln

Die Tickets sind nur noch bis 10. September verfügbar

Diggi-Pre-Conference: DoktorandInnen-Workshops der Graduiertenschule für LehrerInnenbildung

02

Welche Chancen bietet die Digitalisierung für wissenschaftliches Arbeiten? Und welche digitalen Kompetenzen werden heute von DoktorandInnen erwartet? Die Graduiertenschule für LehrerInnenbildung im ZfL bietet zu diesen Themen eine Diggi-Pre-Conference. Die Doctoral Workshops finden am 27. September im Vorfeld der Diggi17-Tagung statt.

ReferentInnen beleuchten gemeinsam mit DoktorandInnen die Themen: Medienhandeln von Studierenden, Kolloboratives Arbeiten mit digitalen Medien und medienpädagogische Fragestellungen. DoktorandInnen, PostdoktorandInnnen und NachwuchswissenschaftlerInnnen, die an einem Promotions- oder Forschungsvorhaben mit medialer Thematik arbeiten oder ein solches betreuen sind herzlich zur Pre-Conference eingeladen. Melden Sie sich noch bis zum 10. September 2017 zu den Workshops per Email (zfl-graduiertenschule@uni-koeln.de) an.

Die Graduiertenschule für LehrerInnenbildung fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich LehrerInnenbildung und stärkt durch ein strukturiertes Netzwerk die Fachdidaktiken der Universität zu Köln.

Mehr Informationen

Zusammen. Spiele. Erleben. Lan-Party für (angehende) Lehrkräfte und Interessierte

03

Diggi-Site Event 3 am 11. Oktober, Tagungsraum (Neues Seminargebäude)

Haben Sie schon einmal selbst die Faszination von virtuellen Spielwelten kennengelernt? Tauchen Sie am 11. Oktober bei unserem Dritten Site-Event während einer LAN-Party in eine für viele Kinder und Jugendliche vertraute virtuelle Welt ein. Die Welt von Minecraft, Call of Duty 4: Modern Warfare, Counter-Strike: Global Offensive oder TrackMania Nations Forever.

Gemeinsam mit erfahrenen MedienpädagogInnen der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW probieren Sie zwei der oben genannten Spiele aus. Diskutieren Sie basierend auf Ihren eigenen Eindrücken und Erlebnissen Fragen wie: Welche Risiken und Möglichkeiten bergen virtuelle Spielewelten? Wie kann man mit Kindern und Jugendliche über Computerspiele ins Gespräch kommen? Was davon können Lehrkräfte im Unterricht auf greifen?

Anmeldung über die ZfL-Website

WEICHENSTELLUNG erfolgreich: Zweiter Jahrgang startet im Oktober

04

Das Projekt WEICHENSTELLUNG betreut GrundschülerInnen, die die Voraussetzungen für den Besuch des Gymnasiums erfüllen, diese Chance jedoch ohne Unterstützung nicht wahrnehmen könnten, beim Übergang auf eine weiterführende Schule.

Für den im Schuljahr 2016/17 angelaufenen ersten Durchgang liegen erste Erfahrungswerte und Evaluationsergebnisse vor. 91 Prozent der geförderten SchülerInnen fühlen sich durch das Projekt in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt. 90 Prozent der studentischen MentorInnen sehen, dass sie selbst sich persönlich weiterentwickelt haben. Der eingeschlagene erfolgreiche Weg kann Dank Förderung der Dr. Harald Hack-Stiftung fortgesetzt werden. Im aktuellen Schuljahr 2017/18 kann auch ein zweiter Jahrgang profitieren. Kommen Sie zu unserer Auftaktveranstaltung am 5. Oktober – ein bunter Zirkus erwartet Sie.

Ausführliche Evaluationsergebnisse im neuen Band der Schriftenreihe Praxisphasen innovativ

Anmeldungen zur Auftaktveranstaltung bitte bis 17. September

"Köln liest Keun": Buch bringt Menschen ins Gespräch

05

Im Sommersemester 2017 brachte die Universität zu Köln durch die Teilnahme am Projekt "Eine Uni – ein Buch" die Menschen an der Universität und in der Stadt über Literatur miteinander ins Gespräch. Die Biografie der Autorin Irmgard Keun und ihr Exilroman "Kinder aller Länder" standen dabei im Fokus eines vielfältigen Programms.

Einen ausführlichen Rückblick mit Impressionen der einzelnen Veranstaltungen und Aktionen haben wir Ihnen auf unserer Website zusammengestellt

Newsletter des Zentrums für LehrerInnenbildung | Universität zu Köln
Website: zfl.uni-koeln.de
Facebook: facebook.com/zflkoeln
Twitter: twitter.com/Lehrer_innen
Postadresse: Albertus-Magnus-Platz | 50923 Köln
Besuchsadresse: Immermannstraße 49 | 50931 Köln
Tel: +49 221 470-8610
E-Mail: zfl-kontakt@uni-koeln.de
Wenn Sie den ZfL-Newsletter in Zukunft nicht erhalten wollen, haben Sie hier die Möglichkeit, sich aus der Liste auszutragen.