zum Inhalt springen
Damit werden Sie erfolgreich

So bereiten Sie sich auf das Kölner Praxissemester vor

vergrößern: Übergang Vorbereitungsseminar Profilgruppe
Beispiel für den Übergang vom Vorbereitungsseminar in die Profilgruppe.

Basismodul Vorbereitung Praxissemester

Im ersten Mastersemester bereiten Sie sich in allen Ihren studierten Fächern bzw. Fachrichtungen sowie in Bildungswissenschaften auf das Praxissemester vor (Vorbereitungsseminare). Eine Ausnahme besteht für das Lehramt Sonderpädagogik, hier werden Sie in Ihren beiden Fächern und in einem Ihrer Förderschwerpunkte vorbereitet.

Die Vorbereitungsseminare enden nach zehn Wochen. Dann besuchen Sie für die verbleibenden etwa vier Wochen des Semesters Ihre Profilgruppe. Diese ergibt sich aus einem Ihrer Vorbereitungsseminare und wird von der-/demselben Lehrenden betreut, bei der/dem Sie bereits das Vorbereitungsseminar besucht haben.

Welche Seminare müssen Sie belegen?

Informationen über die Vorbereitungsseminare, die Sie in Ihrem Lehramt belegen müssen:

So belegen Sie Ihre Vorbereitungsseminare

Ihre Vorbereitungsseminare belegen Sie über KLIPS 2.0.

Die Kapazitäten sind so berechnet, dass allen Studierenden ein Seminarplatz in jedem der studierten Fächer garantiert werden kann. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass Sie Ihre erste Wahl erhalten, wenn für ein Studienfach mehrere Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Unser Tipp für Sie: Wählen und belegen Sie möglichst alle für Ihre Studienfächer angebotenen Veranstaltungen. Nur so kann gewährleistet werden, dass Sie auch in allen Fächern einen Seminarplatz erhalten, den sie selbst ausgewählt haben.

Die Belegung einfach erklärt

In unserem Video-Tutorial finden Sie eine Erklärung zur Belegung und eine ausführliche Anleitung zum Verfahren in KLIPS 2.0.

Priorisieren Sie Ihre Auswahl

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Auswahl unbedingt priorisieren müssen, da im Rahmen der Vergabe eine Anmeldung mit möglichst hoher Priorität für die Zuteilung Ihrer Profilgruppe genutzt wird. Konkret heißt das: Je höher eine Veranstaltung priorisiert ist, desto größer ist die Chance, dass diese zu Ihrer Profilgruppe wird.

Ein Profilgruppenplatz in einem bestimmten Studienfach kann Ihnen nicht garantiert werden. Sie werden aber auf jeden Fall einen Profilgruppenplatz in einem Ihrer Studienfächer bekommen.

Sport (DSHS)

Bitte beachten Sie, dass die Vorbereitungsseminare "Sport" bzw. "Bildungswissenschaften im Fach Sport" ab dem Wintersemester 2016/17 ausschließlich in KLIPS 2.0 belegt werden und nicht in LSF. Die Übertragung in das LSF-System erfolgt automatisch nach Semesterbeginn.

Weitere Informationen

Nähere Informationen zur Belegung und Priorisierung von Veranstaltungen im Basismodul 'Vorbereitung Praxissemester' finden Sie in der Klickanleitung des KLIPS-Supports.

Wie nutzen Sie die Restplatzvergabe im Wintersemester 2017/18?

Bereits vor Semesterbeginn sehen Sie in Ihrem Stundenplan in KLIPS 2.0, welche Vorbereitungsseminare Sie erhalten haben und welches Seminar zu Ihrer Profilgruppe wird.

Bitte achten Sie auf den Termin (Hier immer semesteraktuell), zu dem die Ergebnisse tatsächlich verbindlich sind.

Bei allen Änderungswünschen bezüglich der Kurse im Praxissemester wenden Sie sich bitte nicht direkt an die Lehrenden der Vorbereitungsseminare, sondern nutzen Sie dafür ausschließlich die Restplatzvergabe des ZfL.

Während der Restplatzvergabe können Sie sich mit zwei Wünschen an uns wenden:

  • Nachtragen – wenn Sie zu wenige Vorbereitungsseminare belegt haben
  • Wechsel – wenn Sie in einen anderen Kurs wechseln möchten.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen in beiden Fällen keinen Platz in einem bestimmten Kurs garantieren können, da die Kapazitäten in den Seminaren begrenzt sind, insbesondere in den Profilgruppen. Die beste Chance auf einen Wunschplatz haben Sie, wenn Sie sich regulär während den Belegphasen einklipsen.

Wie funktioniert die Restplatzvergabe?

Die Resplatzvergabe einfach erklärt

In unserem Video-Tutorial finden Sie eine Erklärung zur Nutzung der Restplatzvergabe, die sich in einigen Punkten von der sonst ünblichen Restplatzvergabe in KLIPS 2.0 unterscheidet.

Sie schließen die Vorbereitung mit einer Prüfung ab

Wie jedes andere Modul schließen Sie auch das Basismodul Vorbereitung Praxissemester mit einer (benoteten) Prüfungsleistung ab. Die Prüfungsleistung ist in diesem Fall die Projektskizze für Ihr geplantes Studienprojekt. Ausführliche Information finden Sie im Bereich Prüfungen.

Downloads