zum Inhalt springen

Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS)

Gemeinsam für die Verbesserung der LehrerInnenbildung an der Universität zu Köln

"Heterogenität und Inklusion gestalten - Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS)" ist ein wegweisendes Projekt der Universität zu Köln, das im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird.

In vier Teilprojekten werden unter der Leitung von acht WissenschaftlerInnen der Universität zu Köln herausfordernde Themenfelder im Kontext LehrerInnenbildung unter Berücksichtigung von Standortaspekten untersucht und bearbeitet. Aus diesen leiten sich Handlungsfelder und Maßnahmen ab, die nachhaltig in die LehrerInnenbildung eingehen sollen.

Das Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) arbeitet eng mit ZuS zusammen. Es ist fungiert als Schnittstellenpartner und unterstützt beim Aufbau von Kooperationsnetzwerken, in der Öffentlichkeitsarbeit und der Arbeitsinfrastruktur. Darüber hinaus wirken ZuS und ZfL gemeinsam an Fragen wie Inklusion, Verbesserung der Theorie-Praxis-Verzahnung und Nachwuchsförderung durch z.B. gemeinsame Fachtagungen und Publikationen.

Zur effektiven Strukturierung der Kooperation stehen im ZfL benannte KollegInnen den ZuS-Teilprojektkoordinatorinnen als "TandempartnerIn" für Austausch und Zusammenarbeit im jeweiligen Projekt zur Verfügung. Die Geschäftsführung des ZfL gehört dem Lenkungskreis von ZuS unter Leitung des Prorektors für Lehre und Studium, Professor Herzig, an.

Alle Informationen zum Projekt ZuS finden Sie unter: www.zus.uni-koeln.de