zum Inhalt springen

Fünf Fragen an die Expertin: Termine und Fristen im Lehramtsstudium

Raphaela Simon ist Sachbearbeiterin im Gemeinsamen Prüfungsamt am ZfL. Sie und ihre KollegInnen nehmen täglich Anträge und Unterlagen zum Lehramtsstudium entgegen und bearbeiten diese. Durch ihre langjährige Erfahrung hat Frau Simon einen hervorragenden Überblick über Termine und Fristen und noch so manchen Tipp auf Lager.

Lehramtsstudierende müssen viele Terminen und Fristen im Blick behalten, um ordnungsgemäß weiter studieren zu können. Um welche Fristen handelt es sich?

Zum einen gibt es Termine mit immer gleichen Daten. Dazu zählen zum Beispiel die Bewerbungsfristen für das Master-Studium oder der Antrag des Bachelor- oder Masterzeugnisses. Diese sind so gelegt, dass unsere Studierenden ohne Vorbehalt im Master weiterstudieren können bzw. rechtzeitig das Masterzeugnis in den Händen halten, um sich bei der Bezirksregierung um einen Referendariatsplatz bewerben zu können. Klar festgelegt, aber jedes Semester neu datiert, sind dagegen Fristen beispielsweise für die Platzvergabe des Praxissemesters.

An diesen Fristen können wir nichts ändern und haben leider keinen Spielraum, da in diese Vorgänge weitere Einrichtungen wie das Studierendensekretariat, die Fakultäten oder auch die Bezirksregierung involviert sind. Diese brauchen eine fristgerechte Abgabe um ihrerseits Fristen einhalten zu können.

Zum anderen haben wir Fristen, die wir im Rahmen der Prüfungsordnungen für jede und jeden individuell festlegen. Das gilt etwa bei der Abgabe der Abschlussarbeiten. Für die Bachelorarbeit etwa haben Studierende 12 Wochen (nach der Ordnung von 2015) zum Schreiben Zeit. Wann dann der Abgabetermin ist, hängt natürlich vom Anmeldedatum ab.

Führt das nicht zu willkürlichen Abgabeterminen, die etwa auf Weihnachten oder Tage fallen, an denen das ZfL wegen einer Fortbildung geschlossen ist?

Genau so etwas vermeiden wir natürlich. Wir legen die individuellen Fristen im Rahmen der entsprechenden Prüfungsordnungen so, dass die Studierenden einen Abgabetermin an einem tatsächlichen Öffnungstag erhalten.

Falls kurzfristig doch eine Schließung oder verkürzte Öffnungszeiten notwendig werden, informieren wir auf der ZfL-Website darüber und – das ist uns ein besonderes Anliegen – nehmen mit den Studierenden, die davon konkret betroffen sind, persönlich Kontakt auf und besprechen individuell eine Lösung. Das kann z.B. auch die Möglichkeit sein, eine Abschlussarbeit nicht mit persönlichem Erscheinen, sondern auf dem Postweg abzugeben.

Gibt es weitere Fristen, die Studierende unbedingt im Blick behalten sollten?

Ja, ganz zentral ist der Nachweis der Fremdsprachen-Kenntnisse. Denn nicht für alle Fächer sind diese bereits bei der Anmeldung zur Bachelorarbeit nachzuweisen. Diese müssen dann aber beim Abschluss nachgewiesen werden. Wir erleben es leider immer wieder, das Studierende genau das vergessen. Dann können wir eigentlich trotz bestandener Bachelorarbeit das Bachelorzeugnis nicht ausstellen. Wenn wir völlig verbohrte Technokratinnen wären, wäre die Einschreibung in den Master dann nicht möglich und die Betroffenen würden in den Bachelor zurückgestuft.

Das wollen wir verhindern und setzen alles in Bewegung, kontaktieren die Betroffenen, damit sie uns die entsprechenden Nachweise noch nachreichen und alles gut geht. Stressfreier geht es für alle logischerweise, wenn sich die Studierenden auf unserer Website frühzeitig über den Nachweis informieren.

Was kann ich machen, wenn ich merke, dass ich eine Frist nicht werde einhalten können?

Falls eine Frist nicht einzuhalten ist, ist es wichtig, frühzeitig mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir schauen dann mit den Studierenden gemeinsam nach einem Weg. Sehr oft finden wir für den individuellen Fall eine Lösung – im Rahmen des Spielraums, den uns die Prüfungsordnungen ermöglichen. Eine Garantie darauf können wir jedoch nicht geben. Also verlassen Sie sich nicht darauf. Und falls wirklich gar nichts mehr geht oder Studierende schlicht und ergreifend zu spät sind, tut uns das immer sehr leid – aber da sind uns aus den vorhin genannten Gründen die Hände gebunden.

Ich empfehle daher, das Thema Fristen ernst zu nehmen und sich von Studienbeginn an damit aktiv auseinanderzusetzen und über die ZfL-Website einen Überblick zu verschaffen.

Wo genau finden die Studierenden denn die Fristen?

Auf der ZfL-Website sind die Fristen immer auf den Seiten mit dem entsprechenden Thema zu finden. Also etwa für die Bachelor-Arbeit, die Masterbewerbung oder das Masterzeugnis. Der Infobereich zum Lehramtsstudium ist zudem wie ein Musterverlauf aufgebaut, sodass man sich hier Schritt für Schritt orientieren kann.

Außerdem informieren wir regelmäßig über die Startseite, den Studierenden-Newsletter "Lehramt-Aktuell" und die ZfL Facebook Seite über Termine und ablaufende Deadlines.

Mehr