zum Inhalt springen
30.05.2018

Vertreter der CDU-Landtagsfraktion informieren sich über Kölner Lehramtsstudium

Der schulpolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Frank Rock, und der
Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Digitalisierung und Innovation / Mitglied des Schulausschusses, Florian Braun, haben sich heute am Zentrum für LehrerInnenbildung über die Besonderheiten des Kölner Lehramtsstudiums informiert.

Ein Schwerpunkt des Austauschs waren die Praxisphasen im Lehramtsstudium. Sie gehören zu den größten Neuerungen im Lehramtsstudium, die 2011 im Zuge der Reform der Lehramtsausbildung und der Umstellung auf die gestuften Studiengänge Bachelor und Master eingeführt wurden. Sie haben zum Ziel, Studierende von Beginn ihres Studiums an mit ihrem Berufsalltag vertraut zu machen. Das Kölner Modell bietet den Studierenden während der Praxisphasen kontinuierliche Beratung, Seminare und weitere Services, wie zum Beispiel ein E-Portfolio, an.

Ferner können Lehramtsstudierende in Köln ihre Praxisanteile in den Projekten "Prompt" oder "Weichenstellung" absolvieren. Gemeinsam mit der Stadt Köln und dem Deutschen Roten Kreuz richtete das Zentrum für LehrerInnenbildung 2014 das Sprachförderprojekt "Prompt" für geflüchtete Kinder und Jugendliche ein. In dem Projekt vermitteln Lehramtsstudierende den Kindern Deutschkenntnisse und ermöglichen ihnen den Zugang zu kulturellen Bildungsangeboten. Das von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius initiierte Projekt „Weichenstellung“ unterstützt Grundschulkinder, die nicht die Chance haben, nach ihren Begabungen gefördert zu werden, beim Wechsel auf eine weiterführende Schule.

Weiterhin informierten sich die Politiker über internationale Studienmöglichkeiten, unter anderem über das Programm "internships@schoolsabroad" der Universität zu Köln. Lehramtsstudierende können über das Programm ein Praktikum an einer Partnerschule im Ausland absolvieren. Thema war auch die stärkere Digitalisierung des Lehramtsstudiums. Hier bieten die Zentren für LehrerInnenbildung der Universitäten Bielefeld, Bochum, Dortmund, Duisburg-Essen, Münster und Köln seit Herbst 2017 digitale Lehrangebote über die Online-Plattform "digiLL_NRW" an.