zum Inhalt springen
21.08.2019

Schule für die Zukunft fit machen

Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln diskutiert auf Tagung „Zukunft Schule“ (28.-30.8.) mit Expertinnen und Experten über aktuelle schulpolitische Debatten / Konzepte zu mehr Bildungs-gerechtigkeit und Digitalisierung / Rund 350 Teilnehmer erwartet

Das Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln richtet vom 28 bis 30. August 2019 die Tagung „Zukunft Schule“ an der Universität zu Köln aus. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Schule, Politik und Medien kommen zusammen, um darüber zu diskutieren, wie sich Schule für künftige gesellschaftliche Herausforderungen neu aufstellen muss. Vor dem Hintergrund aktueller Debatten um eine bessere bildungspolitische Zusammenarbeit der Länder, um den Bildungsrat, den Digitalpakt Schule und die Einführung eines Zentralabiturs werden neue schulpolitische Konzepte vorgestellt. Im Schwerpunkt geht es um Ansätze zu mehr Bildungsgerechtigkeit, digitales Lernen an Schulen, Arbeitsmärkte und wirtschaftliche Entwicklung sowie allgemeine gesellschaftliche Trends wie die Veränderung von Führungsrollen, New Work und Diversität.

Als Referenten werden unter anderem Impulse für aktuelle Debatten setzen:

Prof. Dr. Stephan Rammler
Stephan Rammler ist Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung in Berlin und Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Der Mobilitäts- und Zukunftsforscher skizziert relevante gesellschaftliche Entwicklungen und leitet daraus bildungspolitische Anforderungen ab. Seine Forderung: Das deutsche Bildungssystem muss Chancengleichheit stärker fördern.

Prof. Dr. Michael Schratz
Michael Schratz ist Gründungsdekan der School of Education, Wissenschaftlicher Leiter der österreichischen Leadership Academy und Jurymitglied des Deutschen Schulpreises. Er beleuchtet aktuelle Herausforderungen, vor denen Schulen heute stehen, und skizziert Wege, wie das Bildungssystem Schülerinnen und Schüler auf gesellschaftliche Anforderungen vorbereiten kann.

Inga Höltmann
Inga Höltmann ist Expertin für New Work und Digital Leadership in Unternehmen. Sie stellt Konzepte vor, wie sich Unternehmen angesichts schneller technologischer Entwicklungen und eines gesellschaftlichen Wertewandels neu aufstellen können.

Prof. Dr. Christoph Butterwegge
Der Kölner Politikwissenschaftler und Armutsforscher Christoph Butterwegge beleuchtet Maßnahmen, die neben umfangreichen Bildungsangeboten notwendig sind, um soziale Benachteiligung einzudämmen.

Neben Vorträgen und Workshops bietet die Tagung mit dem „Inspiration Field“ viele Gelegenheiten, neue und inspirierende Dinge auszuprobieren. So können Besucher den Lern-Roboter ROBERTA des Fraunhofer Instituts IAIS selbst programmieren. Der WDR lädt dazu ein, mit der „History App“ drei Zeitzeuginnen des 2. Weltkriegs auf einer virtuellen Zeitreise zu begleiten. In so genannten Future Sessions, unter anderem von „Chaos macht Schule“ und dem SV Bildungswerk, können Lehrkräfte Anregungen für moderne Unterrichtskonzepte mitnehmen.

Weitere Informationen

Tagung Zukunft Schule
28.-30. August 2019
Universität zu Köln, Albertus Magnus Platz, 50923 Köln
Hörsaalgebäude und Neues Seminargebäude
www.future19.de/tagung/

Projektleitung:
Nika May
Zentrum für LehrerInnenbildung
Projektleitung
Tel. 0221 470 7183
E-Mail: n.may(at)uni-koeln.de