zum Inhalt springen
18.06.2020

ZfL führt Schulen durch die Corona-Krise

Das Zentrum für LehrerInnenbildung hat Weiterbildungsmöglichkeiten für Schulen eingerichtet und auf einer Webseite gebündelt

Das Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) der Universität zu Köln hat im Zuge der coronabedingten Schulschließung eine Reihe von kostenfreien Weiterbildungsangeboten für Schulen eingerichtet. Unter dem Hashtag #ZukunftVerbindet – Für die Schule von morgen sind sie auf den Webseiten des ZfL unter dem Link https://zfl.uni-koeln.de/schulnetzwerk/zukunft-verbindet gebündelt. Damit reagiert das ZfL auf eine Anfrage des Schulministeriums, das Schulen gezielt über digitale Lernmöglichkeiten informieren will. „Wir wollen Lehrkräfte und Lehramtsstudierende eine konkrete Hilfe sein und auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse passgenaue Unterstützung anbieten“ sagt Myrle Dziak-Mahler, Leiterin des ZfL.  

Teaching Tuesday: Digital unterrichten

Beim Teaching Tuesday gibt das Zentrum für LehrerInnenbildung in Online-Schulungen Anregungen für den digitalen Unterricht. Unter anderem geht es darum, wie sich digitaler Unterricht gestalten lässt, wie man methodisch-didaktisch vorgeht, welche freien Bildungsmaterialen es gibt oder was bei digitaler Ethik zu beachten ist. Interessierte Lehrkräfte können sich nach Anmeldung via Zoom zuschalten oder im Nachhinein auf die Angebote auf dem YouTube-Kanal des ZfL zugreifen.

Onlinekurs zum Erstellen digitalen Unterrichtsmaterials

Der Onlinekurs leitet Lehramtsstudierende Schritt für Schritt an, eine digitale Unterrichtssequenz zu erstellen. Neben technischen berücksichtigt der Kurs auch didaktische Aspekte. Für Lehramtsstudierende bietet er digitale Alternative zum Praxissemester, das sie normalerweise an einer Schule absolvieren, und wird im Studium angerechnet. Er lässt sich aber auch von Lehrkräften nutzen.

Working Wednesday: Digital Führen und Arbeiten

Homeoffice ist mit Corona zum Regelfall geworden. Aber wie führt und arbeitet man effektiv digital? Der Working Wednesday gibt Schulleiterinnen und Schulleitern sowie Lehrkräften Anregungen zum Führen und Arbeiten in Krisensituationen, Homeoffice als Chance und die (digitale) Weiterentwicklung von Schulen. Das ZfL bietet den Working Wednesday über Zoom und über den eigenen YouTube-Kanal an.

Bildungsbenachteilige Kinder unterstützen: Projekt "Komm Mit"

Erste Studien zur Situation von Kindern im coronabedingten Homeschooling zeigen, dass vor allem Kinder, die ohnehin schon benachteiligt sind, noch weiter im Lernen abgehängt werden. Im Projekt "Komm Mit" unterstützen Lehramtsstudierende Kinder von ausgewählten Schulen des ZfL-Schulnetzwerks beim Lernen.

Schulen weiterentwickeln: Speeding up

Das Zentrum für LehrerInnenbildung bildet Schulleiterinnen und Schulleiter darin fort, wie sie ihre Schule weiterentwickeln können. Angeboten werden unter anderem digitale Schulungen zum Führen in herausfordernden Situationen und Wege, die man Schule für die Anforderungen von morgen fit machen kann.

Fördermaßnahmen gezielt anpassen: Evaluationsprojekt "Bilanz"

Im Projekt „Bilanz“ evaluiert das Zentrum für LehrerInnenbildung Förderprogramme an vier Kölner Schulen, um auf Basis der Ergebnisse Förderungen gezielt anpassen zu können.