zum Inhalt springen
19.05.2020

Studierende mit Stifterpreis Bildung und Integration ausgezeichnet

Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds und Kölner Hochschulen zeichnen Abschlussarbeiten aus / Studierende erhalten Preisgeld von insgesamt 6000 Euro / Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln verantwortet die Umsetzung

Drei Kölner Hochschulen, die Universität zu Köln, die Technische Hochschule und die Katholische Hochschule NRW, und der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds vergeben in diesem Jahr erneut den Stifterpreis Bildung & Integration. Mit dem Preis werden drei Absolventinnen und Absolventen der Hochschulen ausgezeichnet, die sich in ihren Abschlussarbeiten in besonderer Weise mit der Bewältigung von gesellschaftlichen Herausforderungen von Bildung und Integration auseinandergesetzt haben. In den drei Kategorien Bachelor- und Masterarbeit sowie Promotion werden Preisgelder von insgesamt 6000 Euro vergeben. 17 Studierende und Promovierende haben sich für den Stifterpreis beworben. Ein Fachjury wählt die Preisträgerinnen und Preisträger aus. Initiiert wurde der Preis durch das Stifterehepaar Katja und Fred Bänfer. Das Zentrum für LehrerInnenbildung verantwortet die Umsetzung der Nominierung.
Wegen der Corona-Regelungen wird die Preisverleihung, die ursprünglich für den 5. Juni geplant war, 2021 nachgeholt. Die Studierenden erhalten am 25. Mai 2020 eine Ehrung im kleinen Rahmen über das Onlineportal Zoom.

Der Stifterpreis Bildung & Integration wurde 2019 zum ersten Mal vergeben. Die Preisträgerinnen 2020 sind:

Kategorie Bachelor: Kira Rohwer, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln, Thema: Studierfähigkeit im Kontext sozialer Ungleichheit an Massenuniversitäten. Eine qualitative Analyse von Studierenden der ersten Generation der Universität zu Köln.

Kategorie Master: Simone Weininger, Humanwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln, Thema: Kunst-Raum-Bildung. Über die Gestaltung künstlerischer Räume zur Bearbeitung sozialer Konflikte im Kontext von Flucht. Eine empirische Analyse von Ansätzen und Erfahrungen aus der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Libanon.

Kategorie Promotion: Dr.' Lale Yildrim, Historisches Institut der Universität zu Köln und Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin, Thema: Der Diaspora-Komplex. Geschichtsbewusstsein und Identität bei Jugendlichen mit türkeibezogenem Migrationshintergrund der dritten Generation.

Weitere Informationen

https://zfl.uni-koeln.de/projekte/stifterpreis-bildung-integration

Ansprechpartner

Dr. Jan Springob
Zentrum für LehrerInnenbildung
Leitung AG Internationales
Projektleiter Stifterpreis Bildung & Integration
+49 221 470-1149
jan.springob(at)uni-koeln.de