skip to content

Wegen Corona-Virus-Situation

Informationen zu studienrelevanten Änderungen

Präsenzbetrieb an der Universität zu Köln

Im Wintersemester 2021/22 will die Universität zu Köln, soweit möglich, die Präsenzlehre und das Arbeiten vor Ort wieder (eingeschränkt) möglich machen. Ob und inwieweit ein Präsenzbetrieb stattfinden kann, hängt jedoch vom aktuellen Infektionsgeschehen ab.

Sie können dazu beitragen, indem Sie die zur Eindämmung der Pandemie notwendigen Maßnahmen, wie das Tragen einer Maske in Innenräumen und das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln, berücksichtigen. Auch eine Impfung leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, das Infektionsgeschehen zu reduzieren. Als Lehramtsstudierende/r stehen Sie durch die Praxisphasen an den Schulen in engem Kontakt zu Kindern und Jugendlichen. Eine Impfung kann dazu beitragen, Kinder und Jugendliche zu schützen und einen sicheren Umgang an den Schulen wieder möglich zu machen.

Wir bestreiten am Zentrum für LehrerInnenbildung eine Vielzahl an Projekten, mit denen wir Kinder und Jugendliche fördern und die einen direkten Austausch von Studierenden und Schüler*innen notwendig machen. Dies wollen wir im Sinne der Kinder und Jugendlichen schnellstmöglich wieder in Präsenz stattfinden lassen. Die Wahrung der Interessen und des Schutzes der Kinder und Jugendlichen steht dabei für uns an oberster Stelle.

Die Universität zu Köln unterstützt, soweit möglich, mit Sonderimpfaktionen für Studierende. Informationen hierzu finden Sie auf den Webseiten der Uni Köln. Nutzen Sie aber auch weitere Impfmöglichkeiten in den Impfzentren oder bei den Hausärzten.

Wichtige Informationen in alphabetischer Reihenfolge

Aktuelle Änderungen im Lehramtsstudium, die sich durch Präventionsmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie ergeben: