skip to content

Online-Veranstaltung für die Doktorand*innen der Graduiertenschule

Pre-Conference und Doctoral Workshop

Angedockt an die ZfL-Tagung "Zukunft Bildungschancen" bietet die von der Graduiertenschule organisierte Pre-Conference ihren Doktorand*innen die Möglichkeit, innerhalb interaktiver Diskussionsformate mit Expert*innen in einen Dialog zu Themen des deutschen Schulsystems zu treten. Die Pre-Conference findet am 15. September 2021 von 09:00 Uhr bis 13:15 Uhr als Online-Veranstaltung via Zoom statt.

Den Doctoral Workshop leitet in diesem Jahr Dr.' Mona Massumi, die derzeit als Pädagogische Mitarbeiterin an das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen abgeordnet ist. Als Speaker für die Keynote ist Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber eingeladen. Professor Huber leitet das Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie IBB der Pädagogischen Hochschule Zug und ist Initiator sowie Leiter des Bildungs- und Schulleitungssymposiums (World Education Leadership Symposium).

Doctoral Workshop

Wie fair ist das deutsche Schulsystem? - Bildung am Beispiel aktueller Migration

In dem Workshop setzen sich die Teilnehmer*innen mit der Frage auseinander, inwieweit das Schulsystem der migrationsbedingten Vielfalt und damit auch seinem Anspruch auf Bildungsgerechtigkeit gerecht wird; und zwar auch für jene, die im Verlauf ihres Jugendalters nach Deutschland migriert und ins deutsche Schulsystem eingestiegen sind. Auf der Grundlage eines Impulses zu dem Begriff Bildungsgerechtigkeit untersuchen und disktuieren die Teilnehmer*innen empirisches Material aus der Dissertationsstudie "Migration im Schulalter" (Massumi 2019), um schließlich Konsequenzen für ein gerechtes Schulsystem und ihre eigene Rolle als Lehrkraft zu ziehen. 

Keynote

Covid-19 und Herausforderungen für Schule und Bildung (nationales und internationales Monitoring der aktuellen Situation im Rahmen von Responsible Science durch das Schul-Barometer). Bildungsgerechtigkeit, Digitalisierung, Individualisierung/Differenzierung, Krisen-, Wissens-, Nachhaltigkeitsmanagement und die Rolle von Bildungsbündnissen.

Schulen und Schulleitungen, aber auch weitere Funktions- und Verantwortungsbereiche auf allen Ebenen im Schulsystem, bis hin zur Lehrer*innenbildung, stehen vor großen Herausforderungen. Neben den Herausforderungen, die ohnehin existieren und mit denen Schulen konfrontiert sind, kommen noch weitere hinzu, auch und verstärkt in den Folgen von COVID-19. In seinem Vortrag gibt Prof. Dr. Huber einen Überblick zu Befunden des Schul-Barometers aus den bisherigen quantitativen und qualitativen Studien und leitet Herausforderungen für Schule und Schulsystem ab. 

Reflexionsfragen für die anschließende Diskussion: 

  • Was brauchen Kinder und Jugendliche jetzt?
  • Was sind wichtige Erkenntnisse für die Arbeit in Schulen?
  • Was sind wichtige Erkenntnisse für die Lehrer*innenbildung?
  • Was ergibt sich daraus für das Begriffsverständnis von Responsible Science?

Anmeldung

Bei Interesse schicken Sie eine Mail an lwolf23SpamProtectionuni-koeln.de. Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung erhalten Sie im Anschluss via Mail.

Zeitlauf

09:00 Uhr - 09:15 Uhr
Begrüßung Hochschulleitung (Prof. Dr. Ansgar Büschges, Prorektor für Akademische Karriere und Chancengerechtigkeit Universität zu Köln)

09:15 Uhr - 11:15 Uhr
#ChacenNachwuchs: Doctoral Workshop (Dr.' Mona Massumi)

11:30 Uhr - 12:15 Uhr
#ChancenNachwuchs: Keynote (Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber, Bildungsforscher Pädagogische Hochschule Zug)

12:15 Uhr - 13:15 Uhr
#ChancenNachwuchs: Fragen & Diskussion

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!