skip to content

BAföG: Nachweis ordnungsgemäßes Studium

So weisen Sie Ihr ordnungsgemäßes Studium nach vier Semestern nach (§ 48 BAföG, Formblatt 5).

Nach vier Semestern müssen Sie als Empfänger*in von BAföG-Leistungen ein ordnungsgemäßes Studium nachweisen beim BAföG-Amt des Studierendwerks an der Universität zu Köln nachweisen, um weiter Geld zu erhalten. Im Lehramt gilt dabei für alle Studierenden unabhängig von den studierten Fächern oder dem studierten Studienprofil die gleiche Regelung. Ein ordnungsgemäßes Studium liegt in der Regel dann vor, wenn Sie wenigstens 60 Leistungspunkte aus abgeschlossenen Modulen nachweisen können.

Corona Informationen

Durch die Corona-Pandemie hat das Studierendenwerk einige Sonderregelungen zum Leistungsnachweis festgelegt. Ausführliche Informationen erhalten Sie über Ihre*n Sachbearbeiter*in.

Sie studieren in allen Fächern im 4. Fachsemester

Sie reichen Ihrer*m Sachbearbeiter*in im Studierendenwerk ein von Ihnen selbst generiertes Transcript of Records (ToR) aus KLIPS 2.0 ein. Dieses ist elektronisch signiert und muss daher nicht mehr vom Gemeinsamen Prüfungsamt am ZfL verifiziert werden. Ein gesiegeltes ToR ist nicht notwendig, das BAföG-Amt im Studierendenwerk akzeptiert das elektronisch signierte ToR.


Sie studieren Sport (Sporthochschule) oder Musik (Musikhochschule)

Studieren Sie Sport an der Sporthochschule (DSHS) oder Musik an der Hochschule für Musik und Tanz (HfMT) müssen Sie in jedem Fall (auch bei einem Fachwechsel) ein Transcript of Records (ToR) als Leistungsnachweis beim BAföG-Amt des Studierendenwerks einreichen:

  • Laden Sie dafür ein ToR aus KLIPS 2.0 herunter.
  • Reichen Sie zusätzlich ein ToR der Partnerhochschule ein.
  • Senden Sie diese dann selbst an das BAföG-Amt.

Sie haben das Fach gewechselt

Wenn Sie ein Studienfach gewechselt haben und deshalb in unterschiedlichen Semestern studieren, akzeptiert das Studierendenwerk ein Transcript of Records (ToR) als Leistungsnachweis.

  • Laden Sie dafür ein ToR in KLIPS 2.0 herunter.
  • Leiten Sie diese dann selbst an das BAföG-Amt weiter.

Sie haben Gründe für eine Studienverzögerung

Falls es Gründe für eine Studienverzögerung gibt (z. B. Krankheit, Kindererziehung oder Gremientätigkeit), müssen Sie diese direkt beim Studierendenwerk geltend machen. Reichen Sie beim BAföG-Amt einen Antrag auf Aufschub und zusätzlich ein negatives Formblatt 5, das Sie beim Gemeinsamen Prüfungsamt beantragen müssen, ein.

Schreiben Sie dazu bitte eine E-Mail an zfl-beratungSpamProtectionuni-koeln.de:

  • Betreff: Antrag negatives Formblatt 5
  • Schreiben Sie unbedingt von Ihrem S-Mail-Account aus.
  • Geben Sie Ihre Matrikelnummer an.

Gegebenenfalls können Sie so einen Aufschub der Vorlage des Leistungsnachweises bewirken und dadurch auch ein Semester länger als üblich BAföG beziehen.


Auslands-BAföG

Für das Auslands-BAföG sind je nach Zielland unterschiedliche Ämter für Ausbildungsförderung zuständig. Dort erfahren Sie, welche Unterlagen Sie für die Beantragung von Auslands-BAföG einreichen müssen.

Falls Sie Bescheinigungen benötigen, die von der Universität ausgestellt werden müssen, reichen Sie bitte die entsprechenden Vordrucke als PDF bei uns ein.

Schreiben Sie dazu eine E-Mail an zfl-beratungSpamProtectionuni-koeln.de:

  • Betreff: Auslands-BAföG
  • Schreiben Sie ausschließlich von Ihrem S-Mail-Account aus.
  • Geben Sie Ihre Matrikelnummer an.

Sie erhalten in der Regel innerhalb von 5 Werktagen das ausgefüllte Formular als PDF per E-Mail zurück.


Wir unterstützen Sie gern