zum Inhalt springen
Institut für Digital Humanities und Zentrum für LehrerInnenbildung, Universität zu Köln

Zusatzqualifikation Schule digital: IT-Kompetenz meets LehrerInnenbildung

Um digitalisierungsbezogene Bildungsziele konsequent im Lehramtsstudium zu verankern, zielt das Projekt auf die Entwicklung einer Zusatzqualifikation "Schule digital" ab. Sie bündelt Kompetenzen aus fundierten fachbezogenen IT-Kenntnissen und zukunftsorientierter Vermittlungsdidaktik. Ziel ist die Ausbildung von AbsolventInnen im Lehramt, die Schulen weit über die reine Anwendung von digitalen Medien hinaus beraten und unterstützen können. Das Projekt wird durch ein Tandem-Fellowship für Innovationen in der digitalen Hochschullehre vom Stifterverband unterstützt.

Technologische Fähigkeiten, z.B. im Sinne des "Future Skills Framework", sollen über den extracurricularen Studienbereich "IT-Zertifikat Lehramt" angeboten werden. Digital-didaktische Fähigkeiten werden über einen Schwerpunkt "Digitale Bildung" in die Begleitung der Praxisphasen integriert, einem Wahlpflichtbereich im Lehramtsstudium.
Durch die Kombination der obligatorisch abzuleistenden Praxisphasen mit freiwilligen Seminaren des IT-Zertifikats Lehramt wird ein anwendungsbezogener Kompetenzaufbau möglich, der Praxiserfahrungen mit theoriegeleiteter Reflexion in einem iterativen Wissensaneignungsprozess verbindet.

Schwerpunkt "Digitale Bildung"

Der Schwerpunkt "Digitale Bildung" in den Praxisphasen setzt sich gegenwärtig aus zwei Elementen zusammen:

  1. In der Vorbereitung und Begleitung des Eignungs- und Orientierungspraktikums können sich Studierende über digitale Lerneinheiten individuell gewählte Wahlthemen erarbeiten. Die Lerneinheiten unterstützen die Studierenden dabei, sich aktiv neues Wissen selbst zu erschließen. So werden bereits in der Studieneingangsphase individuelle Schwerpunktsetzung und selbstorganisiertes Lernen unterstützt. Thematisch ist digitale Bildung sowohl global in der Umsetzung des Seminarkonzepts, als auch als explizites Wahlthema in der Lehre eingearbeitet.
     
  2. Innerhalb der Begleitseminare des Berufsfeldpraktikums werden gegenwärtig drei Seminare zum Schwerpunkt "Digitale Bildung" angeboten:

    • Digitale Schule für Einsteiger: Mit Unterstützung vom ZfL und außerschulischen Partnern werden Ideen für den Einsatz digitaler Lösungen für die Schul- und Unterrichtsentwicklung erarbeitet und in Kooperationsschulen praktisch angewendet. Das Projekt wird durch den Stifterverband gefördert.
    • CALLIOPE, SCRATCH und NEPO – digitale Tools im schulischen Einsatz: Das Seminar führt in den Umgang mit Calliope mini, Raspberry Pi, Scratch und NEPO ein. Es werden Ideen für den Einsatz im Unterricht entwickelt und in Kooperationsschulen praktisch angewendet.
    • Smart Schulbuch: Politische Debatten im Klassenzimmer (nur im Wintersemester): Im Seminar werden medienpädagogische Grundlagen erarbeitet und die Anwendung ausgewählter digitaler Medien erprobt. Darauf aufbauend wird eine aktuelle gesellschaftliche Debatte ausgewählt und für den Unterricht digital mit Medien und Aufgaben als Augmented Reality App für das Schulbuch konzipiert.

IT-Zertifikat Lehramt

Das IT-Zertifikat der Philosophischen Fakultät ermöglicht Studierenden seit 2008 in vier aufeinander abgestimmten Modulen fundierte Grundkenntnisse zukunftsweisender IT als Zusatzqualifikation zum Studium zu erwerben. Das nachhaltig sehr erfolgreiche Zertifikatsprogramm ist inhaltlich auf die Digital Humanities optimiert und wird von Studierenden sehr positiv aufgenommen. Dieses Grundkonzept wird in Zusammenarbeit mit dem ZfL für das neue IT-Zertifikat Lehramt spezifisch auf Themen und Belange der LehrerInnenbildung angepasst und mit den Lehrangeboten der Praxisphasen abgestimmt.