zum Inhalt springen

Platzvergabe für Praxissemester im September 2018 erfolgreich abgeschlossen

Die Schulzuweisungswünsche der Masterstudierenden für das Praxissemester im September 2018 konnten in den allermeisten Fällen erfüllt werden. Alle Studierenden, die sich zum Verteilverfahren angemeldet haben, können ab dem 6.6.2018 ihre Schulzuweisung im Portal PVP einsehen und alle relevanten Dokumente zum Praxissemester herunterladen.

vergrößern: Platzvergabe zum Praxissemester in Köln für September 2017 abgeschlossen.

Am heutigen Mittwoch wurde die Platzvergabe für das Praxissemester in den Schulen der Ausbildungsregion Köln erfolgreich abgeschlossen.

Die Verteilergebnisse dieses Durchgangs sind insgesamt sehr erfreulich: Von 717 Studierenden, die an diesem Durchgang teilgenommen haben, konnte

  • 454 der 1. Wunsch (63,30%)
  • 73 der 2. Wunsch (10,18%)
  • 46 der 3. Wunsch (6,42%)
  • 34 der 4. Wunsch (4,74%)
  • 39 der 5. Wunsch (5,44%)
  • 71 der Ortspunkt (9,90%)

    zugewiesen werden.

    Reduzierte Fahrzeiten trotz Kapazitätsengpässen im Bereich Sonderpädagogik

    Christian Friebe

    Wie im vorangegangenen Durchgang konnten wir fast drei Viertel der Studierenden ihren Erst- oder Zweitwunsch zuteilen. Trotz dieser insgesamt sehr guten Verteilergebnisse können wir leider nicht ausschließen, dass Einzelne von Ihnen nicht ihre Wunschschulen erhalten haben. Hier bitten wir um Verständnis, dass wir trotz aller Bemühungen bei den inzwischen erreichten Zahlen von weit über 700 Studierenden im Praxissemester an die Kapazitätsgrenzen – sowohl bei den Schulen als auch bei den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) – in der Ausbildungsregion Köln stoßen. Dieser Tatsache ist auch die erhöhte Zahl an Ortspunktverteilungen geschuldet, wobei die jeweiligen Ortspunkte im Durchschnitt lediglich 16 Kilometer von der zugeteilten Schule entfernt liegen, womit in der Regel eine zumutbare Anfahrtszeit für die Studierenden gewährleistet wird. Im Bereich der sonderpädagogischen Förderung kam es aufgrund der unerwartet hohen Anzahl an Studierenden insbesondere für den Förderschwerpunkt emotionale-soziale Entwicklung (EsE) zu einer vermehrten Verteilung über den Ortspunkt, da sämtliche Kapazitäten im Kölner Stadtgebiet ausgeschöpft wurden. Für Rückfragen zur Platzvergabe stehen meine Kolleginnen und Kollegen und ich über den Support Ihnen gerne zur Verfügung.

    Christian Friebe, Praxissemester-Manager am Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) an der Universität zu Köln

    Starttermine für die ZfsL und Schulen

    Wann es für Sie am jeweiligen Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) und in Ihrer Schule mit dem Praxissemester los geht, finden Sie in unserer Übersicht im Downloadbereich des Praxissemesters.

    Fragen und weitere Informationen

    Für Fragen rund um die Zuweisung oder zu PVP steht der PVP-Support zur Verfügung:

    Eine Klick-Anleitung zum Abruf des Zuweisungsbescheides und umfangreiche Informationen rund um das Praxissemester finden Sie im Portal zur Vergabe der Praxissemesterplätze und auf der Website des ZfL.

    Wichtiger Hinweis: polizeiliches Führungszeugnis nicht vergessen

    Alle Studierenden, die das Praxissemester im September 2018 beginnen, benötigen ein sogenanntes erweitertes polizeiliches Führungszeugnis. Nur bei rechtzeitiger Beantragung können die Studierenden das Praxissemester wie geplant antreten. Alle Informationen finden Sie auf der ZfL-Website.

    Wie funktioniert die Verteilung?

    PVP erfasst die Daten, also alle Informationen zu Fach- und Gesamtkapazitäten an Schulen und ZfsL sowie die Wunschlisten, Fächer und Ortspunkte aller Studierenden. Dieses Datenpaket wird an einen sogenannten Optimierer übergeben. Das ist ein eigens für diese Aufgabe entwickelter Optimierungsalgorithmus der Universität Wuppertal, die hier über eine ausgewiesene Expertise verfügt. Dieser Optimierer rechnet alle möglichen Verteilungen durch und ermittelt so die optimale Gesamtlösung. Er versucht also möglichst viele Wünsche mit möglichst hoher Priorität zu realisieren.

    Leider kann aufgrund der schulseitig zur Verfügung gestellten Kapazitäten und des individuellen Wahlverhaltens der Studierenden nicht in jedem Fall eine Schule der Wunschliste zugewiesen werden. In diesem Fall wird von den in der Ausbildungsregion zur Verfügung stehenden Schulen die nächste mögliche Schule zum Ortspunkt zugewiesen, um so die Platzgarantie im Praxissemester zu gewährleisten.