zum Inhalt springen

Bin ich als Lehrer*in geeignet?

Sie interessieren sich für ein Lehramtsstudium an der Uni Köln und sind noch unsicher, ob der Lehramtsberuf zu Ihnen passt? Sie sind unschlüssig, ob Lehramt das richtige Studium für Sie ist? Hier gibt es Infos, die Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen können.

Welche Infos bekomme ich hier?

Wir, das Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL), können Ihnen die Frage, ob Sie fürs Lehramt geeignet sind, nicht endgültig beantworten. Wenn Sie sich für ein Lehramtsstudium entscheiden, können Sie das aber im Laufe Ihres Studiums selbst herausfinden. Hier skizzieren wir Ihnen, welches Anforderungsprofil Sie als Lehrer*in erwartet. Während des Studiums haben Sie immer wieder Gelegenheit sich selbst zu prüfen, zu hinterfragen und zu einer realistischen Selbsteinschätzung zu gelangen.

Wir unterstützen Sie gerne auf dem Weg und bieten Ihnen im Studium verschiedene Möglichkeiten, herauszufinden, ob Lehramt die passende Berufswahlentscheidung für Sie ist.


Was macht den Beruf aus?

Der Beruf als Lehrer*in ist toll und erfüllend. Die Arbeit ist abwechslungsreich, kein Tag gleicht dem anderen.

Sie begleiten Kinder und Jugendliche auf einem Abschnitt ihres Lebenswegs und gestalten deren Persönlichkeitsentwicklung mit. Sie bringen daher Freude am Umgang und der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit.

In den Rahmenvorgaben des Schulsystems arbeiten Sie autonom. Natürlich sind Sie auch an Unterrichtszeiten gebunden. Zugleich können Sie Ihre weitere Arbeitszeit flexibel gestalten.

Selbsterkundung

In 16 Kurzfilmen werden Ihnen realitätsnah typische Situationen des Lehrer*innenalltags vorgestellt. Anschließend können Sie einige Aussagen zur gezeigten Situation bewerten. Durch das folgende Feedback erhalten Sie Informationen darüber, ob Ihre Vorstellungen vom Lehrer*innenberuf realistisch sind.

SeLF (Selbsterkundung zum Lehrerberuf mit Filmimpulsen)

Der Beruf ist anspruchsvoll und hochkomplex.

Von der Vorstellung nachmittags frei zu haben, können Sie sich schnell verabschieden: Oft werden Sie früh aufstehen und teilweise bis in den Nachmittag unterrichten. Sie werden regelmäßig an den Wochenenden und vielleicht auch in einem Teil der Ferien Unterricht vorbereiten, Klausuren korrigieren, Elterngespräche führen und Konferenzen beiwohnen.

Ihre Kernaufgaben sind Unterrichten und Erziehen: Das ist mehr als reine Stoffvermittlung. Sie müssen Lernstände differenziert diagnostizieren und Schüler*innen individuell fördern.

Sie arbeiten oft in multiprofessionellen Teams zusammen mit Förderpädagog*innen und Schulsozialarbeiter*innen. Die Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Eltern ist selbstverständlich. Idealerweise arbeiten Sie also gerne in Teams.


Welche Anforderungen kommen auf mich zu?

Als Lehrer*in müssen Sie flexibel sein. Schule unterliegt einem ständigen technologischen und gesellschaftlichen Wandel. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig hybride und e-teaching Konzepte sind. Soziale Gerechtigkeit, Digitalisierung und Inklusion bleiben wesentliche Herausforderungen der Zukunft.

Der Lehramtsberuf zeichnet sich durch eine kontinuierliche Professionalisierung aus: Auch im Beruf werden Sie sich weiter bilden müssen. Das ist anspruchsvoll und komplex. Sie erarbeiten sich nicht nur reines Fachwissen, sondern auch fachdidaktisches und pädagogisches Wissen. Sie müssen ein tiefes Verständnis von Lernprozessen und deren Voraussetzungen entwickeln. Auch sollten Sie Erkenntnisse der Bildungsforschung und der Fachdidaktiken kennen und für sich nutzen können.


Welche Persönlichkeitsmerkmale sind hilfreich?

Idealerweise bringen Sie mit:

  • soziales Geschick, Einfühlungsvermögen, Gesprächsbereitschaft und -kompetenz
  • Engagement, Empathie, Geduld und Zuversicht
  • Aufgeschlossenheit und Frustrationstoleranz
  • Organisationskompetenz
  • Hohe psychische Belastbarkeit

Fit für den Lehrerberuf

Der Online-Fragebogen kann Ihnen helfen zu schauen, welche Anforderungen der Lehrer*innenberuf mit sich bringt und diese mit den eigenen Erwartungen und Voraussetzungen abzugleichen.

Dieser Test zielt vor allem auf die persönlichen und psychischen Voraussetzungen und Anforderungen (psychische Stabilität; Motivation; soziale Kompetenz; Grundfähigkeiten) des Lehrer*innenberufs ab.

FIT-L (FIT für den Lehrerberuf)


Wie bekomme ich eine realistische Selbsteinschätzung?

Wichtig ist, dass Sie zu einer realistischen Selbsteinschätzung kommen, ob Sie Lehrer*in werden wollen. Nur dann werden Sie beruflich dauerhaft zufrieden und glücklich sein.

In den drei Praxisphasen im Studium bekommen Sie Gelegenheit sich auszuprobieren. Mit dem Portfolio haben Sie ein gutes Instrument in der Hand, dass Sie dabei unterstützt über Ihre Entwicklung nachzudenken und zu reflektieren.

Nutzen Sie die hier vorgestellten Tests und Selbsterkundungsmöglichkeiten:

Career Counselling

Mit dieser Online-Laufbahnberatung können Sie Ihre Eignung für den Lehrer*innenberuf reflektieren. Klären Sie, ob Sie ein Lehramtsstudium aufnehmen möchten.

Werden Sie sich über Ihre persönlichen berufsrelevanten Stärken und Schwächen bewusst. Nutzen Sie die Erfahrungsberichte über den Einstieg und das Lehramtsstudium generell.

CCT (Career Counselling for Teachers)

Neben diesen fest im Studienverlauf verankerten Möglichkeiten berät, begleitet und unterstützt Sie auch das ZfL. Wir haben Sprechstunden, Coachings, Mentorings und Workshops für Sie im Angebot.

Sollten Sie merken, dass Lehramt nicht das Richtige für Sie ist, ist das nicht schlimm. Sie haben Ausstiegsmöglichkeiten: Bereits der Bachelor ist ein qualifizierender Abschluss, mit dem Sie einen anderen Master studieren können. Mit einem abgeschlossenen Lehramtsmaster stehen Ihnen auch andere pädagogische und fachliche Berufswege offen.


Wir unterstützen Sie gern

Kontakt

ZfL Beratung

zfl-beratungSpamProtectionuni-koeln.de
+49 221 470 8609