zum Inhalt springen

Auslandsaufenthalt und Internationalisierung im Kölner Lehramtsstudium

vergrößern: Waddell Language Academy – North Carolina, USA
Schule aus! – Auf nach Haus'! Waddell Language Academy – North Carolina, USA

Unsere Welt ist globalisiert. In Zukunft wird sie sich international und transnational noch mehr verflechten und vernetzen. Unsere Gesellschaft wird stärker als bisher von Vielfalt geprägt und bereichert werden. Auch das Arbeitsfeld Schule und die Klassenzimmer werden dadurch maßgeblich beeinflusst. Diese Entwicklungen fordern von Ihnen als zukünftige LehrerInnen stete Offenheit für immer neue und innovative Ideen. Inspiration kann dabei nicht bloß aus dem eigenen Land kommen. Vielmehr lohnt es, sich von anderen Ländern anregen zu lassen.

Think global – act local: Internationalisierung ist mehr als ein Auslandspraktikum. Internationalisierung ist eine generelle Haltungsfrage in unserer Gesellschaft, die von Diversität gekennzeichnet ist und die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Inklusion nicht nur in Schulen, sondern im gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang zu leben.

Ihr Lehramtsstudium an der Universität zu Köln ist daher international angelegt. Ihnen stehen viele Wege und Angebote für einen Auslandsaufenthalt zur Verfügung. Wenn Sie eine moderne Fremdsprache studieren, ist ein Auslandsaufenthalt sogar obligatorisch. Wir erklären Ihnen detailliert, wie dieser funktioniert und ob sie ihn direkt mit einem Pflichtpraktikum verknüpfen können.

Mit einem Auslandsaufenthalt gewinnen Sie immer

vergrößern: Akim Oda, Ghana
Schulbus des Elite School Complex – Akim Oda, Ghana

Ihre Vorteile und Gewinnmöglichkeiten liegen auf der Hand:

  • Ein Auslandsaufenthalt ist ein zentrales und spannendes Erlebnis und Ereignis in Ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Sie lernen ungewohnte und unbekannte Situationen und Herausforderungen zu meistern. Ihr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein werden wachsen.
  • Mit einem Auslandsaufenthalt stärken Sie Ihre interkulturelle Kompetenz. Sie tauchen in ganz andere und neue Lebens- und Lernwelten ein. Sie lernen bereits im Studium, sicher mit Heterogenität und Vielfalt Ihrer späteren Schülerinnen und Schüler umzugehen.
  • In Auslandspraktika können Sie hautnah erfahren und erleben, welche Rolle Schule und Unterricht in anderen Ländern spielen. Denken Sie um: Diese Erfahrungen lassen Sie immer auch Distanz zur eigenen Lehrtätigkeit und dem eigenen Lehramts-Rollenverständnis einnehmen.

Should I stay or should I go?

vergrößern: Akim Oda, Ghana
Marschprobe für den Independence Day – Akim Oda, Ghana

Ein Auslandsaufenthalt – das Für und Wider

Auch wenn Sie diesen Satz so oder ähnlich schon häufiger gehört haben: Die Zeit Ihres Studiums eignet sich besonders, um einen ausgedehnteren Aufenthalt im Ausland zu absolvieren. Wenn Sie erst einmal im Berufs- und/oder Familienleben stehen, wird es oft schwieriger, ein solches Projekt tatsächlich umzusetzen.

Auch wenn Sie organisatorische und finanzielle Hürden sehen, wenn Sie noch am Anfang Ihrer Überlegungen stehen – Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Diese Ressourcen sollten Sie im Lehramtsstudium unbedingt nutzen.

Ein Auslandsaufenthalt bringt oft neue, begeisternde Eindrücke mit sich, wird Sie gleichzeitig aber auch vor Herausforderungen stellen. Im Ausland sind Sie zunächst auf sich allein gestellt und lernen, Ihrer eigenen Problemlösungskompetenz zu vertrauen. An diesen Herausforderungen können Sie wachsen.

Ein Argument, das häufiger gegen einen längeren Auslandsaufenthalt vorgebracht wird, ist die Sorge, länger studieren zu müssen, weil Zeit an der heimischen Universität verloren geht. Wenn Sie für ein ganzes Studienjahr ins Ausland gehen, sollten Sie sich im Vorfeld Ihres Aufenthalts genau informieren und in Sprechstunden Ihrer ProfessorInnen die Gelegenheit zum Austausch nutzen, um die Rahmenbedingungen zu klären. Einem möglichen "Verlust" eines Studiensemesters steht dennoch der kaum schätzbare Gewinn an Eindrücken, Erfahrungen und Kompetenzen gegenüber. Wenn Sie hingegen "nur" für ein mehrwöchiges Praktikum während der vorlesungsfreien Zeit ins Ausland gehen, müssen Sie eine Verlängerung Ihrer Studienzeit in aller Regel nicht befürchten.

Ihre Wege ins Ausland

Sie denken also darüber nach, während Ihres Lehramtsstudiums eine gewisse Zeit im Ausland zu verbringen? Wir unterstützen Sie dabei.

Motivierte Schüler und Schülerinnen im Deutschunterricht – Ulan Bator, Mongolei

Nutzen Sie die Praxisphasen

Eine einfache Möglichkeit ins Ausland zu gehen, sind die Praxisphasen. Sowohl das Eignungs- und Orientierungs- als auch das Berufsfeldpraktikum können Sie im Ausland absolvieren. Dazu bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Praktikumsschulen und Auslandsprojekten auf fast allen Kontinenten an. Mehr dazu finden Sie beim Eignungs- und Orientierungspraktikum und beim Berufsfeldpraktikum.

Hier einige Beispiele für Sie:

Möchten Sie im Ausland studieren?

Vielleicht haben Sie aber auch bereits eine konkrete Vorstellung davon, was Sie im Ausland gerne machen möchten: Planen Sie zum Beispiel, ein Semester oder ein akademisches Jahr lang an einer Universität im Ausland zu studieren? Oder möchten Sie für Ihre Bachelor- oder Masterarbeit Recherchen im Ausland betreiben? Das International Office der Universität zu Köln hilft Ihnen weiter.

So finanzieren Sie sich

Allgemeine Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten für verschiedene Auslandsaufenthalte  und konkrete Förderprogramme (DAAD, ERASMUS, PROMOS, COMENIUS/PAD und viele mehr) bietet Ihnen das International Office der Universität zu Köln.

Obligatorischer Auslandsaufenthalt

An der Universität zu Köln können Sie eine oder mehrere moderne Fremdsprachen auf Lehramt studieren. Das sind die Fächer Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Russisch und Japanisch.

Während dieses Studiums müssen Sie einen obligatorischen Auslandsaufenthalt absolvieren. Mit dem Auslandsaufenthalt bauen Sie Ihre Sprachkompetenzen aus und stärken Ihre interkulturelle Kompetenzen.

Wenn Sie zwei moderne Fremdsprachen studieren, ist nur ein Auslandsaufenthalt erforderlich. Sofern Sie Russisch oder Japanisch in Kombination mit einer weiteren modernen Fremdsprache studieren, raten wir Ihnen, den Auslandsaufenthalt im Fach Russisch oder Japanisch zu absolvieren.

Rahmenbedingungen für den obligatorischen Auslandsaufenthalt

Mögliche Zielländer

In diesen Ländern können Sie Ihren obligatorischen Auslandsaufenthalt absolvieren:

Aktuelle Ausschreibungen

Das ZfL und Dezernat 9/Internationales der Universität zu Köln schreiben gemeinsam mit vielen Partnern und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen regelmäßig Schulpraktika und weitere Aufenthaltsmöglichkeiten im Ausland aus.

Blättern Sie hier durch unsere Angebote.

Ausschreibungsrunde des ZfL

Ghana, Uganda, China, Argentinien, Indien oder England? Die Ausschreibungsrunde (pdf) des ZfL für Berufsfeldpraktika im Ausland läuft noch bis zum 03.04.2017.