zum Inhalt springen
Chancengerechte Bildungsübergänge gestalten

WEICHENSTELLUNG für Viertklässler

vergrößern: WEICHENSTELLUNG Förderprogramm für Viertklässler in Köln Nordrhein-Westfalen

Mit dem Projekt WEICHENSTELLUNG werden bildungsbenachteiligte ViertklässlerInnen in der prägenden Zeit des Schulformübergangs von der Grundschule auf die weiterführende Schule begleitet. Lehramtsstudierende der Universität zu Köln fördern dabei als MentorInnen die Kinder. Die Projektidee stammt von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und wird, nach Hamburg und Weingarten, dank Förderung der Dr. Harald Hack Stiftung auch in Köln umgesetzt.

Seit dem Schuljahr 2016/17 führt das Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) der Universität zu Köln das Projekt WEICHENSTELLUNG erfolgreich durch. Das Projekt kooperiert mit insgesamt 16 Kölner Grundschulen und 34 weiterführenden Schulen. Ab dem Schuljahr 2018/2019 nehmen durchschnittlich 270 Kinder und 90 Lehramtsstudierende daran teil. Pro Durchgang unterstützen rund 30 Lehramtsstudierende 90 Kinder.

Kurzfilm und Interviews

Kinder, Studierende, Eltern, Lehrkräfte und weitere Beteiligte berichten von ihren Erfahrungen im Projekt.

Ausführliche Informationen zum Kölner Konzept:

Lehramtsstudierende begleiten Kinder über drei Jahre

vergrößern: WEICHENSTELLUNG für Viertklässler in Köln

Die Kinder, die am Projekt teilnehmen, werden von den KlassenlehrerInnen am Ende des dritten Schuljahres sorgfältig ausgewählt, die Eltern geben ihr Einverständnis.

Lehramtsstudierende der Universität zu Köln betreuen drei Kinder über einen Zeitraum von drei Jahren. Die angehenden Lehrkräfte absolvieren zugleich die obligatorischen Praxisphasen im Bachelor-Lehramtsstudium: Das Eignungs- und Orientierungspraktikum sowie das Berufsfeldpraktikum.

Die studentischen MentorInnen stehen den SchülerInnen an der Grundschule im Unterricht unterstützend zur Seite. Zusätzlich arbeiten sie mit ihrer Kleingruppe im Nachmittagsbereich. Neben einer gezielten Hausaufgabenförderung führen sie hier kleine Lerneinheiten mit den Kindern durch. Außerhalb der Schule nehmen die SchülerInnen und ihre MentorInnen monatlich gemeinsam an einem kulturellen Ausflug teil. So können die Kinder außerschulische Bildungsmöglichkeiten und -einrichtungen kennen lernen, die ihnen möglichweise sonst nicht zugänglich sind, ihre Interessen erweitern und ihre Potentiale vergrößern. Auch an der weiterführenden Schule bleiben die Studierenden an der Seite der Kinder und betreuen sie im Unterricht und individuell am Nachmittag.

Ein Gewinn für alle

vergrößern: WEICHENSTELLUNG für Viertklässler in Köln

Insgesamt profitieren alle Beteiligten:

  • die SchülerInnen können ihre Potentiale besser entfalten
  • die Eltern werden bei der Förderung ihrer Kinder unterstützt
  • die Schulen können stärker auf die unterschiedlichen Begabungen ihrer SchülerInnen eingehen
  • die Lehramtsstudierenden gestalten schon während ihres Studiums den Schulalltag mit

Integrierte bildungswissenschaftliche Begleitung für die Studierenden

vergrößern: WEICHENSTELLUNG für Viertklässler in Köln

Das ZfL der Universität zu Köln hat das Ursprungskonzept weiterentwickelt und in das Lehramts-Curriculum integriert. Begleitet werden die Lehramtsstudierenden durch ein regelmäßiges bildungswissenschaftliches Seminar, das die Reflexion über die vielfältigen Erfahrungen anregt und sie in der praktischen Umsetzung unterstützt. Halbjährliche Coaching-Termine bieten Gelegenheit, mit ausgebildeten Fachcoaches individuelle Lösungen für herausfordernde Situationen wie beispielsweise Zeitmanagement, Organisation, Beziehung zu den SchülerInnen oder Umgang mit den Eltern zu finden. Die Studierenden sind während ihrer Teilnahme am Projekt als studentische MitarbeiterInnen an der Universität zu Köln angestellt.

Wir freuen uns über die Bewerbung von Lehramtsstudierenden

Mitmachen?

vergrößern: WEICHENSTELLUNG für Viertklässler in Köln

Bewerben können sich Lehramtsstudierende der Universität zu Köln aller Schulformen und Fächer, die sich im ersten bis vierten Semester befinden. Wünschenswert sind dabei erste Vorerfahrungen in der (Bildungs-)Arbeit mit Kindern. Die offizielle Bewerbungsphase startet i.d.R. immer im April. Bewerbungen sind jedoch auch außerhalb dieses Zeitraums gewünscht und können zu einem früheren Einstellungstermin führen.

Nutzen Sie für Ihre Bewerbung bitte dieses online Bewerbungsportal und schicken Sie uns wie dort beschrieben die weiteren Unterlagen (Lebenslauf, Abiturzeugnis, Nachweis über vorherige Praxiserfahrungen) zu.

Aktuelle Ausschreibung

Wir suchen zum 1. September 2018 Studentische Hilfskräfte, die SchülerInnen als MentorInnen beim Übergang auf die weiterführende Schule fördern und begleiten. Bewerben Sie sich bis zum 30. April (pdf).

Informationen für