skip to content

Berufsfeldpraktikum

Verlauf & Abschluss

Informieren Sie sich ausführlich über den Verlauf des Moduls Berufsfeldpraktikum (BFP) im Bachelor Lehramt an der Uni Köln. Welche Aufgaben stehen wann an? Wie belegen Sie ein Begleitseminar? Woraus besteht die Prüfung? Was machen Sie im ePortfolio? Welche Fristen gibt es?

Überblick

BFP-Modul

Sommersemester

Wintersemester

Informieren über die Möglichkeiten und Belegung eines passenden Begleitseminars

Januar bis Anfang April während der KLIPS-Belegphasen

Juli bis Anfang Oktober während der KLIPS-Belegphasen

Besuch des Begleitseminars & ggf. Suche eines Praktikumsplatzes

April bis Juli

Oktober bis Februar

Durchführung des Praktikums

August & September (Blockpraktikum)


oder zwischen April und September (semesterbegleitend)

Februar & März (Blockpraktikum)


oder zwischen Oktober und März (semesterbegleitend)

Eigenständige Anmeldung zur Modulabschlussprüfung (MAP) in KLIPS

Regulärer Prüfungstermin 01.09.-15.10.


Studierende, die in den Master wechseln oder eine Exmatrikulation planen, melden sich für den frühen Prüfungstermin an: 01.07.-15.08.

Regulärer Prüfungstermin: 01.03.-15.04.


Studierende, die in den Master wechseln oder eine Exmatrikulation planen, melden sich für den frühen Prüfungstermin an: 01.01.-15.02.

Teilnahme an der Abschlusssitzung & Abgabe des Portfolios (MAP)

Ende September

Ende März

Verbuchung der Leistungspunkte in KLIPS

bis Dezember

bis Juni


Das Modul BFP Schritt für Schritt


Begleitseminar und Begleitkurs

Das Begleitseminar ist ein integraler Bestandteil des BFP-Moduls: Sie müssen ein Begleitseminar belegen, um Ihr Modul zu absolvieren.

Belegung

Sie belegen Ihr Begleitseminar in KLIPS in der ersten und zweiten Belegphase (KLIPS Termine) sowie ggf. in der Restplatzvergabe.

Restplatzvergabe

Falls Sie weder in der ersten noch in der zweiten Belegungsphase einen Platz erhalten, können Sie in der Restplatzvergabe ggf. noch einen freien Platz bekommen. Während der Restplatzvergabe werden Sie zu den Veranstaltungen direkt nach dem Prinzip First-Come-First-Served zugelassen. Nach der Restplatzvergabe werden keine Seminarplätze mehr vergeben.

Sie können sich nur für einen freien Seminarplatz anmelden und erhalten dann umgehend einen Fixplatz. Vorher müssen Sie sich von allen EOP-Wartelisten abmelden. Ungefähr 24 Stunden nach Zulassung über KLIPS erhalten Sie automatisch einen Zugriff auf den zugehörigen ILIAS-Ordner mit entsprechenden Kursinhalten.

Die Termine der Restplatzvergabe für das jeweilige Semester finden Sie beim KLIPS-Support.

Inhalt

  • Im Begleitseminar erhalten Sie von Ihren Dozierenden alle wichtigen Informationen zu Ihrem Praktikum.
  • Sie setzen sich mit den Kernthemen erweiterter Bildungsbegriff und multiprofessionelle Zusammenarbeit auseinander.
  • Sie bearbeiten ein Wahlthema oder ein Seminar-Schwerpunktthema und bereiten sich so thematisch auf das Praktikum vor.
  • Sie dokumentieren und reflektieren Ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Ihrem Portfolio. Die Portfolioarbeit begleitet und unterstützt Ihren individuellen professionsbezogenen Entwicklungsprozess.
  • Im Rahmen des Forschenden Lernens beschäftigen Sie sich anhand der Forschungsmethode Leitfaden-Interview oder Fragebogen mit einer selbst gewählten Untersuchungsfrage zunächst theoretisch im Seminar und danach praktisch am Praktikumsort und dokumentieren Ihre Ergebnisse im Portfolio.

Digitaler Begleitkurs

Inhalte, Verlauf, Materialien, Vorlagen für Bescheinigungen und Bewerbungstipps für das reguläre Begleitseminar haben wir für Sie in einem digitalen Begleitkurs BFP zusammengestellt.

Begleitkurse für Begleitseminare anderer Praktikumsformen (BFP im Projekt oder Ausland, Anerkennung) erhalten Sie im Begleitseminar.

In den Begleitkursen finden Sie auch die Anleitung zur Portfolioarbeit und zum Forschenden Lernen. Beachten Sie, dass die Vorgaben in den Projekten abweichen können.

Abschluss-Sitzung

  • Am Ende Ihres Praktikums findet die obligatorische Abschlusssitzung des Begleitseminars statt.
  • Darin tauschen Sie sich gemeinsam aus, präsentieren Ihre Ergebnisse aus dem Forschenden Lernen und reflektieren das Praktikum.

Nicht-Teilnahme an der Abschluss-Sitzung

  • Falls Sie aus gesundheitlichen oder anderen wichtigen Gründen nicht an der Abschlusssitzung teilnehmen können, können Sie an der zentralen Abschlusssitzung teilnehmen.
  • Informieren Sie 1) Ihre*n Dozierende*n über Ihre Abwesenheit und melden Sie sich 2) über dieses Formular für die zentrale Abschlusssitzung an.

Modul-Abschluss

Das Portfolio ist die Modulabschlussprüfung. Das Modul wird nicht benotet. Sie melden sich selbstständig in KLIPS zur Modulabschlussprüfung an.

Erforderliche Leistungen

Um das Modul EOP erfolgreich abzuschließen und 6 Leistungspunkte zu erhalten, müssen Sie folgende Leistungen erbringen:

  • aktive Teilnahme am Seminar und Bearbeitung der Seminaraufgaben
  • Durchführung des Praktikums
  • Teilnahme an der Abschlusssitzung
  • erfolgreiche Bearbeitung des Portfolios

Die Modulabschlussprüfung (MAP)

Anmeldefristen

Sie melden sich selbstständig in KLIPS zur Modulabschlussprüfung (MAP) in folgenden Zeiträumen an:

Anmeldung bei Seminarbelegung im Sommersemester:

  • Reguläre Anmeldung: 01.09.-15.10.
  • Frühe Anmeldung: 01.07.-15.08. (nur für Studierende, die auf Grund von Exmatrikulation oder Übergang in den Master die Prüfung bis zum 30.09. vollständig erbracht haben müssen)

Anmeldung bei Seminarbelegung im Wintersemester:

  • Reguläre Anmeldung: 01.03.-15.04.
  • Frühe Anmeldung: 01.01.-15.02. (nur für Studierende, die auf Grund von Exmatrikulation oder Übergang in den Master die Prüfung bis zum 31.03. vollständig erbracht haben müssen)

KLIPS-Support: An- und Abmeldung von Prüfungen

Bitte beachten Sie:

  • Beim 30.11. bzw. 31.05. handelt es sich um den technischen Prüfungstermin in KLIPS.
  • Ihre konkreten Fristen zur Erbringung aller Leistungen erhalten Sie von den Dozierenden Ihres Begleitseminars.

Nicht-Einhaltung der Fristen

  • Falls Sie eine oder mehrere Leistung(en) nicht fristgerecht erbringen können, melden Sie sich bitte eigenständig spätestens 14 Tage vorher vom Prüfungstermin in KLIPS ab (KLIPS-Support: An- und Abmeldung von Prüfungen)
  • Versäumen Sie es, sich eigenständig in KLIPS vom technischen Prüfungstermin (30.11. bzw. 31.05.) abzumelden, gilt das Modul vorübergehend als "nicht bestanden". Dadurch entstehen Ihnen jedoch keine Nachteile.
  • Vereinbaren Sie dann bitte mit Ihrer*Ihrem Dozierenden das weitere Vorgehen und den zeitlichen Verlauf.
  • Anschließend können Sie sich per Mail an zfl-praxisphasenSpamProtectionuni-koeln.de zu einem nachfolgenden Prüfungstermin anmelden.

Verbuchung

Das ZfL verbucht die Leistungspunkte für die Bachelor-Praxisphasen (EOP & BFP) erst während des folgenden Semesters.

  • Verbuchung bei Seminarbelegung im Sommersemester: 30.11. bis 15.12. des Folgesemesters
  • Verbuchung bei Seminarbelegung im Wintersemester: 31.05. bis 15.06. des Folgesemesters

Wenn Sie zur Verbuchung nichts von uns hören, können Sie davon ausgehen, dass die Punkte bis zum Ende der Zeiträume verbucht werden. Bitte sehen Sie daher von Rückfragen an das ZfL oder die Dozierenden der Begleitseminare ab.


ePortfolio

Im Portfolio reflektieren und dokumentieren Sie Ihren individuellen Weg durch die Praxisphasen Ihres Lehramtsstudiums und später durch den Vorbereitungsdienst.

Es stärkt Ihre Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung und unterstützt Sie dabei, sich Ihrer eigenen Entwicklung zur Lehrerkraft bewusst zu werden.

Durch die reflektierte Verarbeitung universitären Wissens und schulischer Erfahrungen dient es außerdem der Verzahnung von Theorie und Praxis. Die Uni Köln bietet das Portfolio als elektronisches ePortfolio an.

Im BFP-Begleitseminar werden Sie in die Portfolioarbeit aus dem Eignungs- und Orientierungspraktikum anknüpfen.

  • Sie vertiefen, wie Sie durch Reflexion Ihren Professionalisierungsprozess unterstützen.
  • Modulbegleitend bearbeiten Sie verschiedene Aufgaben mit Impulsen vor, während und nach Ihrer Praxisphase.

Das Portfolio erstellen Sie in ILIAS. Einen Link zum Video, das die Erstellung erklärt, finden Sie in den Folien zur ersten Sitzung Ihres Begleitseminars und im digitalen Begleitkurs.

Tipps

  • Nutzen Sie das Portfolio bewusst als Bindeglied zwischen Ihren verschiedenen Lernorten (im BFP Universität und außerschulischer Praktikumsort) und zwischen Ihren verschiedenen Praxisphasen (Eignungs- und Orientierungspraktikum, BFP und Praxissemester).
  • Dokumentieren und reflektieren Sie Ihre Erlebnisse und Erkenntnisse während des Praktikums und in Ihrem weiteren Studium.
  • Kommen Sie mit Lehrer*innen, Dozierenden und Peers ins Gespräch.
  • Halten Sie die verschiedenen Perspektiven in Ihrem Portfolio fest und reflektieren Sie diese.
  • Dies hilft Ihnen dabei, Ihre individuellen Stärken sowie Entwicklungsfelder zu identifizieren und an ihnen weiterzuarbeiten.

Wir unterstützen Sie gern